Rohde und Schwarz: DVB-T und DAB für Norwegen

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München— Rohde und Schwarz Norwegen will bis Ende 2009 ein landesweites DVB-T-Netz mit drei Multiplexen in Norwegen aufbauen.

Ein entsprechender Vertrag zur Lieferung von Sendern und Monitoring-Systemen sei kürzlich mit Norkring AS unterzeichnet worden, so das Unternehmen am Dienstag.Der Vertrag umfasse auch eine Rahmenvereinbarung für Sender zum geplanten Ausbau des DAB-Netzwerks.

Das DVB-T-Projekt in Norwegen soll anfangs auf drei Multiplexen basieren und ca. 1 400 Sender, Transposer und Gap Filler an mehr als 400 Standorten umfassen. Dazu werde Rohde und Schwarz Hoch-, Mittel- und Kleinleistungssender sowie Umsetzer der Familien RundS NV7000, RundS NV8200 und RundS SV8000 sowie RundS XV7003 liefern. Als Monitoring-Equipment wurden der R und S DVM und der R und S ETX für TS-ASI-, COFDM- und SFN-Überwachung bestellt.
 
Innerhalb von zwei Jahren werde das Sendenetz aufgebaut. Die erste Region soll im Herbst 2007 versorgt sein, das komplette Netz stehe dann Ende 2009. Daneben bestehe auch eine Option für zwei weitere Multiplexe, die in Betrieb genommen werden können, sobald das analoge Netz abgeschaltet wird.
 
Das DAB-Sendenetz ist bereits im Aufbau. Mit einer nationalen und einer regionalen Schaltung bis Mitte nächsten Jahres sollen 80 Prozent der landesweiten Versorgung erreicht werden. Zudem sei der weitere Ausbau geplant, um nach Abschaltung der FM-Netze eine vollständige DAB-Versorgung für ganz Norwegen zu sichern. Durch die geographischen und soziokulturellen Bedingungen in Norwegen müssen mehr Hochleistungssender ins Netz eingebaut werden, um alle Landesteile mit Rundfunk zu versorgen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert