RTL Group auf Wachstumskurs

0
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Trotz schwieriger Marktbedingungen sei 2005 ein äußerst erfolgreiches Jahr für den Medienkonzern gewesen.

Nach Berichten der RTL Group konnte ein um 7 Prozent gesteigerter Ebita-Beitrag von 758 Millionen Euro geleistet werden.

Auf ganze 537 Millionen Euro (plus 47 Prozent) sei der Reingewinn im vergangenen Jahr gestiegen. Und auch der Umsatz erhöhte sich dem Bericht zufolge im Jahr 2005 um fünf Prozent auf 5,12 Milliarden Euro.
 
Dabei hätte nach Angabender RTL Group im ersten Halbjahr der schwache Werbemarkt in Deutschland den operativen Gewinn noch unter dem Stand des Vorjahreszeitraums gehalten. Neben steigenden Werbeumsätzen in Deutschland sorgten aber vor allem Erfolge im europäischen Ausland für eine positive Bilanz der Bertelsmann-Tochter. Neue Telenovela-Formate, Spiel- und Eventshows lockten vor allem in Frankreich, Spanien und den Benelux-Staaten Zuschauer vor den Fernseher und Werbekunden zum Unternehmen.
 
Daher will RTL-Group-Chef Gerhard Zeiler auch weiterhin auf Wachstum im europäischen Format setzen. Dank der Investitionen in Großbritannien, Spanien und Osteuropa sei man insgesamt besser aufgestellt und wolle weiter wachsen. Konkrete Prognosen gab Zeiler noch nicht bekannt.
 
Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen die restlichen Anteile am britischen Fernsehsender Channel Five übernommen. Bereits 2004 war die französische M6 voll konsolidiert worden. Die höchsten Wachstumsraten habe die Gruppe bei ihren Sendern Antena 3 in Spanien, M6 in Frankreich, Five in Großbritannien und den niederländischen RTL-Sendern erzielt, wie aus den Berichten hervorgeht. Wie der Jahresbericht zeigt, hat der Konzern in allen Kernmärkten mit Ausnahme von Ungarn seine Anteile am Werbemarkt gesteigert. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert