RTL Group hat deutsches Sorgenkind

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Beim Kölner Sender RTL sinken Umsatz und Gewinne.

Im Gegensatz zum übrigen europäischen Geschäft der Senderfamilie sind die Zahlen des deutschen RTL rückläufig. Schuld daran sei die schwierige Marktsituation in Deutschland. Trotz Rekordgewinnen in Spanien und Großbritannien konnte damit das Defizit des deutschen RTL-Senders nicht aufgefangen werden. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) der RTL Group sank um 4,8 Prozent auf 378 Millionen Euro. Auch der Halbjahresumsatz verminderte sich um 2,4 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Beim Kölner Sender fiel der Abwärtstrend stärker aus. Der Umsatz im ersten Halbjahr 2005 schrumpfte um 3,6 Prozent, das EBITDA fiel um 19 Prozent niedriger aus als im Vorjahr. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert