RTL Group steigt ins russische TV ein

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg/ Moskau – Die RTL Group beteiligt sich mit 30 Prozent an der russischen Fernseh- und Produktionsgruppe Ren TV.

Die Verkaufsmodalitäten wurden in den vergangenen Tagen abgeschlossen. Die RTL Group übernimmt den Anteil der Gründer von Ren TV, Iren Lesnevskaya und Dmitry Lesnevsky. Die anderen Anteile an Ren TV halten die Erdölgesellschaft Surgutneftegas OJSC (35 Prozent) und die Industrie-Holding Severstal-Group (35 Prozent).
 
Im Zuge der Anteilsveränderungen wurde ein neuer Vorstand gewählt. Mutter und Sohn Lesnevsky werden zum 15. Oktober ihre Positionen, Geschäftsführer der OOO Media-Holding Ren TV, Zao Ren TV Company und OOO Accept, aufgeben. Alexander Ordzhonikidze wurde einstimmig als Geschäftsführer von OOO Media-Holding Ren TV and Zap Ren TV gewählt, Ralph Siebenaler von der RTL Group wurde sein Stellvertreter sowie Geschäftsführer von Ren TV (OOO Accept). Ordzhonikidze und Siebenaler treten zum 15. Oktober ihren Dienst an.
 
Gerhard Zeiler, Geschäftsführer RTL Group, ist erfreut, dass es der RTL Group gelungen ist, nach Russland zu expandieren: „Dies bestätigt unseren Willen, unsere Position als einziges wirkliches paneuropäisches Rundfunkunternehmen weiter auszubauen und in Osteuropa zu investieren.“ Nun wolle RTL Group zusammen mit den anderen Anteilseignern von Ren TV den TV-Sender weiter entwickeln.
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert