RTL Group will Broadband TV nicht komplett übernehmen

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das Digitalgeschäft spielt auch bei der RTL Group eine immer wichtigere Rolle, die Chance, das kanadische Youtube-Netzwerk Broadband TV komplett zu übernehmen, lässt die Mediengruppe jedoch ungenutzt.

Für ProSiebenSat.1 ist das Digitalgeschäft in den letzten Jahren zu einem wichtigen Wachstumstreiber geworden, auch die RTL Group sieht darin eine Chance, sich künftig vom Werbegeschäft unabhängiger aufzustellen. Dazu gehört auch die Beteiligung am Multichannel-Network Broadband TV, doch von einer kompletten Übernahme sieht die RTL Group nun ab, wie die Mediengruppe am Dienstag mitteilte.

Demnach werde die Bertelsmann-Tochter die Call Option auf das in Kanada ansässige Youtube-Netzwerk, an dem die RTL Group bisher 51 Prozent der Anteile hält, nicht wahrnehmen. Mit den Minderheitseignern von Broadband TV arbeite das Fernsehunternehmen nun an strategischen Alternativen.
 
Immerhin 27 Millionen Euro hatte sich die RTL Group die Übernahme der Mehrheit 2013 kosten lassen. Laut dem Portal „New Business“, das sich auf Insider beruft, seien nun ein Verkauf, eine Erstplatzierung (IPO) an der Börse oder zusätzliche Investoren vorstellbar. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum