RTL-Paysender jetzt auch in der Schweiz

6
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln/Zürich – Ab dem 1. April sind die drei Pay-TV-Sender „RTL Crime“, „Passion“ und „RTL Living“ auch im digitalen Kabelnetz der Cablecom zu empfangen. Damit gewinnt die RTL-Gruppe einen weiteren Partner für ihre Pay-TV-Sender.

Dr. Klaus Holtmann, Leiter Digitale Spartenkanäle bei RTL, sieht die Entwicklung der drei neuen Sender sehr positiv: „Die drei Kanäle sind auf einem guten Weg und stoßen bei Zuschauern und Werbekunden auf großes Interesse. Um der enormen Nachfrage auch aus der Schweiz gerecht zu werden, bauen wir daher die bereits zum Start hohe Verbreitung konsequent weiter aus.“

Die Cablecom ist das größte Kabelnetzunternehmen der Schweiz mit rund 1,5 Millionen Kunden, von denen 1,37 Millionen digitales Fernsehen beziehen können – und damit auch die neuen RTL-Kanäle. „RTL Crime“ zeigt rund um die Uhr Krimiproduktionen aus dem eigenen Haus wie auch aus den USA sowie Dokumentationen aus der realen Welt des Verbrechens.

„Passion“ hat sich auf Telenovelas, Soaps und Serien aus Deutschland, Südamerika und den USA spezialisiert. Im Mittelpunkt stehen jeweils Gefühle, Leidenschaft und Intrigen. Der Kanal ist ein Joint Venture zwischen RTL Television und der UFA Film und TV Produktion.
 
„RTL Living“ richtet sich mit seinen Lifestyle-Programmen an aktive Menschen. Der Kanal bietet deutsche Formate wie „Einsatz in vier Wänden“, „Mein Garten“ oder „Voxtours“ sowie internationale Ratgebersendungen wie „Der perfekte Garten“ mit dem englischen Garten-Guru Alan Titchmarsh. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL-Paysender jetzt auch in der Schweiz Wenigstens sind sie hier nicht weit verbreitet. Danke KDG, EWT und wie alle "Nichteinspeiser" heißen.
  2. AW: RTL-Paysender jetzt auch in der Schweiz Gott sei Dank verunstalten sie hier nicht die Programmliste.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum