RTL präsentiert Programm in Österreich: Action, Shows und Humor

3
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Lokale Fiction-Formate und internationale Koproduktonen sind auf dem Vormarsch. Zu diesem Schluss gelangte RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt bei der österreichischen Präsentation des TV-Programms 2011/2012 in Wien.

Anzeige

Wie die österreichische Tageszeitung „Die Presse“ in ihrer Mittwochsausgabe berichtete, ist Schäferkordt überzeugt, von US-Produktionen gelernt zu haben – etwa, was die Dichte der Erzählung und den Schnitt betrifft. Aber US-Fiction sei immer mehr auf den amerikanischen Markt ausgerichtet, thematisiere zum Beispiel den Afghanistan-Krieg oder den 11. September. Deshalb sei es immer schwieriger diese Formate erfolgreich auf europäischen Märkten zu platzieren. Gut funktionieren würden hingegen nostalgisch angehauchte Revivals wie „Mad Men“, Sitcoms für die ganze Familie, Show-Events und Humor.

Ein weiterer Trend sei jener hin zu internationalen Koproduktionen: Mit den amerikanischen Fernsehanbieter HBO und dem französischen Sender M6 arbeitet RTL derzeit an der Actionserie „Transporter“, mit Chris Vance in der Hauptrolle. Nach Angaben der Tageszeitung sind zudem die Krimiserien „Die Trixxer“ oder „Die Draufgänger“ (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete), eine Sitcom über „Sekretärinnen“ und das aktuelle Kabarettprogramm von Michael Mittermeier („Achtung Baby!“) neu im Programm. Außerdem strahlt der Sender die Show „Der große Deutschlandtest“ mit Günther Jauch und „Alle auf den Kleinen“ mit Oliver Pocher aus.

Im Rahmen der Programmpräsentation sprach sich RTL-Vermarkter Gerhard Riedler von der österreichischen Tochter IP Österreich für die Einführung einer neuen Referenzzielgruppe aus. Anders als in Deutschland bezieht man sich in Österreich derzeit hauptsächlich auf die Gruppe der 12- bis 49-Jährigen (statt auf die 14- bis 49-Jährigen).
 
Riedler schlug nun vor, die Zahl der Zuschauer zwischen 20 und 59 anzugeben. „1990 waren etwa 55 Prozent der Österreicher zwischen zwölf und 49, heute sind es nur 52 Prozent“, nannte er den Grund für seine Überlegungen. Seiner Meinung nach seien die über 49-Jährigen auch attraktive Adressaten für die Werbung. [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL präsentiert Programm in Österreich: Action, Shows und Humor ? ö-präsentation? sendens was anderes als in de? oder habens erklärt, wieso ihr hd+ pay tv in ö als hdaustria wesentlich mehr kostet als in DE?
  2. AW: RTL präsentiert Programm in Österreich: Action, Shows und Humor Nein, aber für 100 HD Austria-SAT Hanseln sieht es viel schärfer aus. ..und die haben nur Angst vor Helmut Thoma's Volks-TV, der ja die Jungen bis 29 einfangen will. Deshalb auch die neue Referenzgruppe zwischen 20 und 59 Jahren. Juergen
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum