RTL punktet mit Live-Länderspiel

27
410
Anzeige

Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft war es ein enttäuschender Auftritt, doch für RTL hat sich die Live-Übertragung am Samstagabend gelohnt.

Anzeige

5,75 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen schalteten zur ersten Halbzeit des Länderspiels gegen Ungarn (1:1) ab 20:45 Uhr ein, sogar 7,41 Millionen waren es zur zweiten Halbzeit ab 21:45 Uhr. Der Marktanteil betrug anfangs 27,3 Prozent und steigerte sich auf 34,4 Prozent.

Dagegen hatten auch die öffentlich-rechtlichen Sender keine Chance. Das ZDF holte immerhin 3,04 Millionen für seinen Krimi „Ostfriesengrab“, die Einschaltquote lag bei 14,9 Prozent. Das Melodrama „Ein Wochenende im August“ in der ARD musste sich mit 1,69 Millionen (8,3 Prozent) begnügen.

Für die weiteren Sender blieb nicht viel vom Kuchen übrig: ProSieben erreichte mit der Clipshow „Unglaublich! Spektakuläre Momente vor laufender Kamera“ 0,72 Millionen (3,5 Prozent) und Vox mit der Komödie „Ghostbusters“ 0,59 Millionen (2,9 Prozent). Für die Dramaserie „9-1-1 Notruf L.A.“ bei Kabel eins entschieden sich 0,47 Millionen (2,4 Prozent), für den Animationsfilm „A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ bei Sat.1 0,42 Millionen (2 Prozent) und für den Psychothriller «Das Netz» bei ZDFneo 0,35 Millionen (1,7 Prozent).

Bildquelle:

  • rtlfussball: MG RTL D
Anzeige

27 Kommentare im Forum

  1. 7 Mio für ein Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft ist imho immer noch eine schwache Quote.
  2. Da dürfte einiges zusammen gekommen sein: - schönes, laues Sommerabend-Wetter in vielen Teilen des Landes, da waren viele lieber draußen als im Wohnzimmer; - "Nations League" ist kein relevanter Wettbewerb, hat kaum eine Bedeutung, außer für die UEFA, um weiteres Geld einzunehmen; - eine EM oder WM zum gleichen Zeitpunkt hätte das 2 oder 3fache an Zuschauern gebracht.
Alle Kommentare 27 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum