RTL-Sportchef: „Berichterstattung wird absolut seriös“

44
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Quali-Spiele der DFB-Elf werden ab 2014 bei RTL zu sehen sein. Im Interview sprach der RTL-Sportchef Manfred Loppe über den Kauf der Sportrechte und erklärte die aktuellen Planungen zur Übertragung der Spiele.

Überraschend hat RTL am Mittwoch den Zuschlag für die erstmals zentral in Europa vergebenen Fernsehrechte an den deutschen Qualifikationsspielen zur EM 2016 und WM 2018 erhalten. Im Interview äußert sich RTL-Sportchef Manfred Loppe zur Präsentation der Spiele.
 
Wie lange haben sie denn gestern gefeiert?
 
Manfred Loppe: Och, so wild war es gar nicht.
 
Hatten sie mit dem Zuschlag gerechnet?
 
Loppe: Wenn man es denn durch hat, dann sackt man erstmal zusammen. Das war alles sehr intensiv. Die Freude kommt jetzt immer mehr hoch. Natürlich haben wir uns gefreut, aber die Abschätzung, was das jetzt genau bedeutet, das kommt erst nach und nach.

Haben Sie schon ein Konzept für die Präsentation der Spiele?
 
Loppe: Der erste Schritt ist getan, wir haben erreicht, was wir wollten. Der zweite Schritt ist nun, unsere Vorstellungen mit Bedacht und der notwendigen Zurückhaltung umzusetzen.
 
Also gibt es noch kein Konzept…
 
Loppe: Wir wissen sehr wohl, was wir wollen. Die letzten 20 Jahre hat man gesehen, dass wir die Felder und Aufgaben, die wir uns gestellt haben, recht gut umsetzen konnten. Ich erinnere nur ans Skispringen. Das war auch eine Neuigkeit. Wenn sie heute den Standard der Übertragung sehen, erinnert das doch schon sehr an RTL. Das gleich gilt auch für Fußball. Wir sind ja nicht jetzt erst gerade auf die Welt gekommen und müssen laufen lernen.
 
Die deutsche Nationalelf ist aber quasi Neuland für sie…
 
Loppe: Aber die spielen doch auch in Zukunft nur mit elf Spielern.
 
Wollen sie die Spiele künftig auch mit einem Kommentator pro Spiel und je einem Moderator und Experten begleiten?
 
Loppe: Dazu kann und will ich auch noch nichts sagen. Wir sind ja jetzt erstmal eine Nacht nach der Veröffentlichung.
 
Welche Experten werden sie denn noch einkaufen?
 
Loppe: Wir wissen, was wir wollen. Wie wir es dann tun, werden wir später sehen.
 
Spielt der Name Günther Jauch eine Rolle bei ihren Konzept?
 
Loppe: Kann ich auch noch nicht sagen. Ich sage weder etwas zur Personal, Zahlen oder Konzeption.
 
Sie präsentieren auch Sport-Inhalte «lockerer» als andere Sender. Auf wie viel Entertainment und Boulevard können sich die Zuschauer künftig gefasst machen?
 
Loppe: Vom Grundsatz her bin ich ein optimistisch-fröhlicher Mensch. Wenn man im Leben die Chance hat, zu lachen und gute Laune zu haben und das auch mit Leuten zu teilen, ist das ja nicht unbedingt ein Nachteil. Fußball ist auch ein Stück Unterhaltung und ein großes Thema in der Tageskommunikation. Die richtige Kombination des Ganzen hinzubekommen, das ist unsere Aufgabe. Also absolut seriöse Fußball-Berichterstattung mit dem entsprechenden Know-How. Aber natürlich auch mit Elementen, bei denen man zumindest mal schmunzeln darf.
 
Können sie schon sagen, inwieweit sie ihre Redaktion personell aufstocken wollen oder müssen?
 
Loppe: Nein, das ist auch noch zu früh. Wir reden ja auch über gerade einmal vier Spiele in 2014 ab dem September. Dann reden wir über sechs Spiele insgesamt verteilt auf das Jahr 2015. Wir haben einen exzellenten Bestand an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mir stellt sich jetzt noch gar nicht die unmittelbare Aufgabe, alles umdrehen zu müssen und riesige Einkäufe zu tätigen. Wir sind jetzt erstmal dabei, zu konzeptionieren und das Fein-Tuning vorzunehmen und dann werden wir das hausintern mit den entsprechenden Personen besprechen. Und dann machen wir den nächsten Schritt.
 
Aber genereller Personal-Bedarf besteht doch sicherlich schon, oder?
 
Loppe: Wir sind im Bereich Sport und darüber hinaus hier im Haus sehr gut aufgestellt. Wir werden das in aller Ruhe prüfen.
 
Die Rechte haben sie eine Stange Geld gekostet. Welche Formate werden künftig aus Kostengründen bei RTL gestrichen?
 
Loppe: Das war nie Gegenstand unserer Diskussion in der Abstimmung.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[Interview: Carsten Lappe/hjv]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

44 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL-Sportchef: "Berichterstattung wird absolut seriös" Das habe ich auch gerade gedacht. Es gibt ja auf keine Frage eine Antwort!
  2. AW: RTL-Sportchef: "Berichterstattung wird absolut seriös" Absolut seriöse Berichterstattung. Da bin ich ja absolut beruhigt.
  3. AW: RTL-Sportchef: "Berichterstattung wird absolut seriös" Was sagt uns das jetzt über die Qualität von RTL, wenn der Sportchef extra betonen muss, dass die Berichterstattung seriös ist...?
Alle Kommentare 44 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum