RTL zu obszön und aggressiv für Ungarn

5
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Dem ungarischen TV-Sender RTL Klub der RTL-Group droht ein Bußgeld in Höhe von 144 Millionen Forint (545 000 Euro). Der Sender habe nach Meinung der ungarischen Medienwächter gegen Fernsehrichtlinien verstoßen.

Anzeige

In der Reality-TV-Show „Való Világ“ sei es zu Verstößen gegen die Jugendschutzbestimmungen Ungarns gekommen, berichtet das Branchemnmagazin „New Business“ am Montag. Insgesamt seien 127 schriftliche Beschwerden beim Medienrat in Budapest eingegeangen, in denen sich Zuschauer über Obszönitäten, aggressives Verhalten oder rauchende und trinkende Kandidaten beklagt hätten. Daraufhin habe der Medienrat den Privatsender RTL Klub zur Zahlung des Bußgeldes aufgefordert.

Nach Angaben des Magazins werde RTL Klub die Entscheidung jedoch nicht hinnehmen, sondern anfechten. Die Beschwerden richteten sich vor allem auf Folgen der vierten Staffel von „Való Világ“ (Reale Welt). [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL zu obszön und aggressiv für Ungarn Uihhh, haben Sie das F-Wort benutzt? Donn P.s.: Was ist so schlimm an "F...."?
  2. AW: RTL zu obszön und aggressiv für Ungarn Hat doch sicher etwas mit dem neuen Mediengesetz zu tun. Macht man ein paar Berichte für Orbán und dann löst sich die Strafe in Luft auf.
  3. AW: RTL zu obszön und aggressiv für Ungarn Kommt bei RTL nicht immer der obligatorische Piep, der in manchen Sendungen einen Großteil der Sendezeit allein für sich einnimmt?
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum