RTL2 verliert seinen Geschäftsführer

3
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei RTL2 dreht sich das Personalkarussel: Nach knapp zehn Jahren kehrt Geschäftsführer Jochen Starke dem Privatsender nun den Rücken. Ein Nachfolger steht aber schon bereit.

Anzeige

Abschied bei RTL2: Wie der in Grünwald ansässige Privatsender am Sonntagabend mitteilte, wird Geschäftsführer Andreas Starke nach knapp zehn Jahren seinen Schreibtisch bei RTL 2 räumen und das Unternehmen verlassen. Die Trennung erfolge dabei im besten gegenseitigem Einvernehmen mit den Gesellschaftern des Senders. Zur Begründung hieß es, dass Starke dem Sender aus persönlichen Gründen den Rücken kehrt. Sein Ausstieg erfolgt dabei relativ schnell, sein letzter Arbeitstag wird der 31. Mai sein.

Starke war insgesamt mehr als 20 Jahre für den Sender tätig. 1993 begann er diese Laufbahn in der Controlling-Abteilung, stieg später zum Leiter derselben auf und schaffte 2005 dann schließlich den Sprung zum Geschäftsführer. Unter seiner Führung habe sich RTL2 zu einem „modernen, wirtschaftlich erfolgreichen TV-Sender entwickelt, der sich mit frischem Programm und einer bestens aufgestellten Belegschaft den Herausforderungen stellt“, lobte der Sender Starkes Leistungen. Nun sei es aber an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen, so der scheidende Geschäftsführer selbst. Dabei wollen er sich erst einmal seiner jungen Familie widmen.
 
Ab Juni wird dann ein anderer Mann die Geschicke des Privatsenders leiten, denn mit Andreas Bartl steht der Nachfolger für Starke schon bereit. Bartl kommt dabei im Grunde von der Konkurrenz, denn der neue Geschäftsführer war seinerseits mehr als 20 Jahre für ProSiebenSat.1 tätig. Er begann seine Karriere 1990 bei ProSieben, wo er unter anderem als Programmchef arbeitet. Später leitete er als Geschäftsführer die Geschicke von Kabel Eins und Prosieben. Letztlich rückte er sogar in den Fernseh-Vorstand des Konzerns auf, ehe er 2012 seinen Hut nehmen musste.
 
Mit Bartl habe man einen versierten und kreativen TV-Experten für die Leitung von RTL2 gewonnen, „der sowohl über eine profunde Kenntnis der deutschen Medienlandschaft als auch über eine langjährige Programmerfahrung verfügt“, so RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt. Ob er mit diesen Kenntnissen RTL2 auch zum Erfolg führen kann, wird sich in den nächsten Monaten und Jahren zeigen müssen. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL2 verliert seinen Geschäftsführer Könnt ja nun sagen Ratten verlassen das sinkende Schiff
  2. RTL2 ist doch der Sender, der die tollen Werbesendungen ständig mit nervenden Serien und Filmen unterbricht. Ich wüsste nicht wozu man den braucht... RTL2 das Unterschichtenfernsehen der Unterschichten
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum