Russisches MTV verkauft

2
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Moskau/London – Das russische Medienunternehmen Prof-Media hat für rund 360 Milionen US-Dollar MTV Russia sowie VH1 Russia erworben.

Hinter Prof-Media, Russlands größtem privaten Medienunternehmen, steht der Metall-Industrielle Wladimir Potanin, der mit dem Einkauf das Angebot an Gratis-Unterhaltungsfernsehen ausbauen will, berichten mehrere Mediendienste.

Der Mutterkonzern von MTV Russia, Viacom, überlässt dem neuen Eigentümer exklusiv alle Rechte an den in Russland aktiven TV- und Online-Plattformen.
 
Bisher wurde der russische Ableger des globalen Musiksenders von Wayfarer Media Limited betrieben, das zu 53 Prozent MTV und zu 5 Prozent der EBRD (European Bank for Reconstruction and Development) gehörte. Die restlichen 42 Prozent wurden von russischen Partnern gehalten.
 
MTV Russia kann von rund 35 Millionen Haushalten empfangen werden. Insgesamt erreicht der 1998 gegründete Sender 94 Million Zuschauer in 655 Städten der Russischen Förderation und anderen ehemaligen Sowjet-Republiken.
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Russisches MTV verkauft Damit Russland (Staat) ihre TV-Programme inkl. MTV besser kontrollieren können. Naja.
  2. AW: Russisches MTV verkauft Naja, überall sieht man die Hand aus Moskau. Und deswegen bleiben die andere Hände unbeaufsichtig.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum