Sat.1: Thriller satt im Herbst

0
618
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Im Herbst gehört der Montagabend bei Sat.1 den Thrillern. Die gleiche Strategie ist man bereits im Vorjahr gefahren.

Der TV-Sender Sat.1 zeigt im Herbst 2019 eine Reihe mit Filmen, die nach Kriminalromanen gedreht worden sind. Sie laufen auf dem Sendeplatz am Montag, 20.15 Uhr. Los geht es im Oktober mit „Todesfrist“ (Regie: Christopher Schier), basierend auf dem Roman des österreichischen Bestsellerautors Andreas Gruber. Die Kommissarin Sabine Nemez (Josefine Preuß) und Maarten S. Sneijder (Raymond Thiry), Fallanalytiker vom Bundeskriminalamt, ermitteln in einer grausamen Mordserie, die sich an das Kinderbuch „Der Struwwelpeter“ anlehnt.

Bis in den Dezember hinein zeigt Sat.1 anschließend neue Folgen von bereits eingeführten Reihen: „Zerschunden“ und „Zerbrochen“ (mit Tim Bergmann, Jarreth Merz, Buch und Regie: Hansjörg Thurn) nach den True-Crime-Thrillern von Michael Tsokos. Danach folgt „Julia Durant – Kaltes Blut“ und „Mörderische Tage“ (mit Sandra Borgmann, Katharina Heyer, Regie: Nicolai Rohde) nach den Romanen von Andreas Franz. Neu ist „Das vergessene Dorf“ (mit Susan Hoecke, Luise von Finckh, Regie: Christiane Balthasar) von den Machern von „Das Nebelhaus“.

Mit den bisherigen Zuschauerzahlen sei sie zufrieden, so Yvonne Weber, Redaktionsleitung Deutsche Fiction bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland. Der Marktanteil sei aber noch steigerungsfähig. Sie kündigte bereits vor der Ausstrahlung von „Todesfrist“ an, dass auch das zweite Gruber-Buch „Todesurteil“ verfilmt wird.

Auf die Frage, ob es sich für den Sender lohne, in direkte Konkurrenz zum ZDF-Montagsfilm zu gehen, sagte Weber: „Ja. Wir ducken uns vor niemandem weg, auch nicht vor dem ZDF. Aber ich sage „Chapeau ZDF“, das dort seit Jahren einen sehr erfolgreichen Sendeplatz etabliert hat. Das hohe Niveau war für unsere Filmreihe die Messlatte.“[dpa/bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum