SBS übernimmt rumänischen Musik-Fernsehsender

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – Amerom Television S.R.L., eine Tochter der SBS Broadcasting Sàrl,hat die Übernahme von TV K Lumea abgeschlossen.

Der Sender mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischer, internationaler sowie landeseigener Musikhits sei Rumäniens populärster Musik-Fernsehsender, so das Unternehmen heute.

Bei der Zielgruppe der 15- bis 24-jährigen Stadtbewohner liege er an erster Stelle. TV K Lumea wurde im Jahre 1999 gegründet und war den Angeben zufolge Rumäniens erster landesprachlicher Musiksender. Über die Konditionen der Übernahme wurde nichts bekannt gegeben.
 
Wie Patrick Tillieux, Chief Executive Officer von SBS, ankündigte, wolle SBS den Sender vollständig mit dem eigenen rumänischen Sender Kiss FM und dem auf die Jugend spezialisierten Sender Prima TV integrieren und weiter ausbauen um so das eigene Multi-Kanal Angebot auszuweiten. Dabei wolle man insbesondere die aktuelle rumänische Popmusik-Szene in den Mittelpunkt stellen.

SBS ist bereits auf mehreren Märkten in Südosteuropa aktiv. In Rumänien besitzt SBS Prima TV sowie Kiss FM, das führende Rundwerknetzwerk des Landes sowie Magic FM. In Bulgarien ist SBS Eigentümer der Rundfunknetzwerke Radio Vitosha und Radio Vesselina sowie von Radio Atlantik, Radio Ritmo und Vesselina TV. SBS besitzt auch Lampsi FM, den Radiosender Nummer Eins in Athen, Griechenland. Darüber hinaus betreibt SBS in Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland den Musikfernsehsender The Voice. SBS wird von einem Fonds kontrolliert, der von Permira und KKR, zwei führenden Unternehmen für privates Beteiligungskapital, beraten wird. Telegraaf Media Groep N.V. (TMG) aus den Niederlanden ist mit einem Kapitalanteil von 20Prozent ebenfalls Aktionär von SBS. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert