Schächter als ZDF-Intendant feierlich verabschiedet

2
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach zehn Jahren Amtszeit als ZDF-Intendant ist Markus Schächter am Mittwoch in Mainz feierlich verabschiedet worden. Am Donnerstag wird sein Nachfolger Thomas Bellut das Ruder an der Spitze des öffentlich-rechtlichen Senders übernehmen.

Anzeige

Nach zehn Jahren Amtszeit als ZDF-Intendant ist Markus Schächter am Mittwoch in Mainz feierlich verabschiedet worden. Am Donnerstag wird sein Nachfolger Thomas Bellut das Ruder an der Spitze des öffentlich-rechtlichen Senders übernehmen. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) würdigte Schächter als souveränen ZDF-Chef. In seiner Amtszeit habe der 62-Jährige wichtige medienpolitische Reformen gestaltet.

„Die Ziele, die Sie sich in Ihrer Amtszeit als Intendant für das ZDF setzten, haben Sie stets unaufgeregt, aber mit dem nötigen Nachdruck verfolgt“, sagte Beck bei einer Feierstunde im ZDF laut einer Mitteilung.
 
Zu diesen Zielen habe gezählt, den Sender auf die Digitalisierung einzustellen, seine Finanzierung zu sichern und ihn zu einer multimedialen Senderfamilie auszubauen. Unter anderem mit der „ZDF-Mediathek“ sei der Sender ein Pionier unter den öffentlich-rechtlichen Anstalten gewesen. In der Mediathek können Zuschauer TV-Sendungen im Internet abrufen.
 
Der Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates, Ruprecht Polenz, erinnerte daran, dass Schächter das ZDF auf eine schuldenfreie Basis gestellt und mit der Schaffung einer multimedialen Senderfamilie „aus der Gefangenschaft des Einkanalsenders“ befreit habe. „Erst mit den eigenen Digitalkanälen, deren Werden der Fernsehrat kritisch begleitet und unterstützt hat, ist das Korsett des ZDF wirklich aufgeschnürt worden und ist es möglich, neue Generationen anzusprechen“, sagte Polenz.
 
Markus Schächter bedankte sich in seiner Abschiedsrede bei den ZDF-Kolleginnen und -kollegen: „Ich habe mich in diesem Teamwork immer als Teamplayer sehen dürfen, als Mannschaftskapitän.“ Sein „letzter Job in diesem Haus“ habe zu den spannendsten gehört, die in Deutschland zu vergeben seien. An seinen Nachfolger Thomas Bellut richtete Schächter die Worte: „Möge für dich und unser Haus künftig alles rund laufen auf dem sicher weiterhin steilen, kurvenreichen Weg durch die Medienlandschaft von morgen.“
 
Mit dem Wechsel im Intendantenamt ändert sich auch die Besetzung des Aufsichtsratsvorsitzenden der „Aktion Mensch“. Bellut wird künftig im Ehrenamt dem Gremium der ZDF-Fernsehlotterie vorstehen. Der Aufsichtsrat berät und kontrolliert den Vorstand der Soziallotterie sowie die Arbeit des Kuratoriums. Die Aktion Mensch unterstützt jeden Monat bis zu 1000 soziale Vorhaben der Behindertenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe. [dpa/rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Schächter als ZDF-Intendant feierlich verabschiedet Aus dem Veranstaltungsetat, soso! ZDF-Intendant : Schächter-Abschiedsfest stößt Mitarbeitern sauer auf - IT + Medien - Unternehmen - Handelsblatt
  2. AW: Schächter als ZDF-Intendant feierlich verabschiedet Und tschüss..! Ein weltfremder Blender weniger!
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum