„Schmerzhafte Veränderungen“ beim HR

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Main – „Sehr schmerzhafte Veränderungen“ hat der Intendant des Hessischen Rundfunks (HR), Helmut Reitze, für sein Haus angekündigt.

Auf dem Gesprächs-Forum Frankfurt kündigte er „ein sehr rigides Sparprogramm“ für die nächsten Jahre an. Die Maßnahmen würden Investitionen und Programm betreffen, da der HR traditionell ein geringes Eigenkapital habe, erklärte der Intendant.
 
Die nächste Erhöhung der Rundfunkgebühren um 1,07 Euro sei nur die Hälfte der Summe, die die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten für notwendig hielten, sagte Reitze. Auch sei noch nicht sicher, ob ihr alle Landesparlamente zustimmen werden. Zu den von ihm geplanten Maßnahmen gehöre eine schärfere Profilierung der derzeit sieben hr- Hörfunkprogramme. Der Marktanteil des dritten Fernsehprogramms habe im Jahr 2002 lediglich bei 5,5 Prozent gelegen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert