Schritt aufs Börsenparkett: Cablecom

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der größte Schweizer Kabelnetzbetreiber Cablecom plant seinen Börsengang an die Schweizer Börse SWX für Ende Oktober 2005.

Ein entsprechendes Zulassungsgesuch sei eingereicht worden. Der Kabelnetzbetreiber befindet sich in den Händen der drei Beteiligungsgesellschaften Apollo Management, Goldman Sachs Capital Partners und Tower Brook Capital Partners, die von Soros Private Equity abgespalten wurde. Zusammen halten die drei Gesellschaften die Mehrheit von 53 Prozent an Cablecom. Die Anteile sind in etwa gleich groß. Das restliche Kapital ist im Besitz von mehreren Banken.
 
Insgesamt zählt Cablecom rund 1,5 Millionen Haushalte zu seinen Kunden. Für das digitale Telefon über das TV-Kabelnetz konnte das Unternehmen innerhalb eines Jahres bis Ende Juni über 150 000 Kunden gewinnen. Pläne von Cablecom für nächstes Jahr sind u.a., als erster Anbieter in der Schweiz mit dem hochauflösenden digitalen Fernsehen HDTV zu starten. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert