Schwarze Zahlen bleiben Vision bei Bluewin-TV

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Worblaufen, Schweiz – Vorerst wird sich die Swisscom-Fixnet-Fernsehsparte Bluewin-TV nicht aus den roten Zahlen katapultieren. Die dafür nötigen Kundenzahlen sind noch längst nicht erreicht.

Mit mehr als 100 Fernsehsendern und mehr als 70 Radiosendern ist „Bluewin“ auf dem Markt angetreten. Das zum eidgenössischen Unternehmen „Swisscom“ gehörende Bouquet benötigt mehr als 200 000 Kunden, um den Sprung in die Gewinnzone zu schaffen. Bisher sind es allerdings nur knapp 40 000 Haushalte, die das Angebot über das Telefonnetz von Swisscom Fixnet beziehen. Die Tendenz ist leicht steigend.

Bisher hat die Unterhaltungssparte diesen Punkt nicht erreicht. Wie Ueli Dietiker, Chef von Swisscom-Fixnet gegenüber der schweizer „Handelszeitung“ erklärte, werde diese Zahl von Abonennten voraussichtlich erst im Jahr 2009 erreicht sein. Als problematisch erweisen sich dabei auch die Kosten. Rund 1400 Franken fallen für eine Installation an. Diese müssten zunächst optimiert werden, um das gesetzte Ziel effektiv erreichen zu können. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum