Schweinsteiger bei WM an Opdenhövels Seite?

3
43
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wird Bastian Schweinsteiger etwa noch eine WM miterleben? Die „Sportbild“ bringt ihn als Nachfolger seines langjährigen Teamkollegen Mehmet Scholl ins Gespräch.

Die Stelle als ARD-Experte an der Seite von Matthias Opdenhövel ist momentan vakant. Beim DFB-Pokalspiel zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC Berlin setzte das Erste Stefan Effenberg ein. Nun kommt noch ein anderer ehemaliger Bayern-Star ins Spiel und der ist sogar Weltmeister: Bastian Schweinsteiger.

Wie die „Sportbild“ berichtet denkt die ARD bei der Besetzung der Scholl-Nachfolge für die WM im kommenden Sommer an den immer noch aktiven Fußballer. Die amerikanische Profiliga MLS, wo Schweinsteiger bei Chicago Fire unter Vertrag steht, pausiert jedoch zum Zeitpunkt der Weltmeisterschaft.

Denkbar ist auch eine flexible Lösung mit mehreren Experten. Das Blatt bringt hierfür noch weitere ehemalige Größen, wie Kevin Kuranyi, Thomas Hitzlsperger (beide beim Confed Cup im Einsatz), oder auch Philipp Lahm und den bereits genannten Stefan Effenberg ins Spiel.

Letzterem würden laut dem Artikel gute Ansätze seitens der ARD attestiert, jedoch keine Tätigkeit als Stammkraft zugetraut. Moderator Opdenhövel kann sich also vielleicht auf eine Vielzahl neuer Kollegen einstellen. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum