Schweiz: SRG SSR sichert sich hochkarätige Sport-TV-Rechte

2
30
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR hat sich für die nächsten Jahre die Sport-TV-Rechte an zahlreichen nationalen und internationalen Großereignissen gesichert. Zuschauer dürfen sich unter anderem auf Fußball der Super League, Olympia und hochkarätiges Tennis freuen.

Anzeige

In den vergangenen Wochen hat der Senderverbund mit mehreren Veranstaltern und Rechteinhabern verhandelt, um das laut eigener Aussage größte Sportrechte-Portfolio anbieten zu können, erklärte SRG SSR am Donnerstag. Neben den Olympischen Spielen 2014 in Sotchie und 2016 in Rio erwarten Sportfans bis 2017 Übertragungen der letzten Qualifikationsphase sowie aller Playoff-Runden der nationalen Eishockey-Meisterschaft. Pro Runde darf der Senderverbund in den kommenden Jahren ein Top-Spiel der Fußball Super League zeigen.

Auch Tennis-Fans dürfen sich auf eine Vielzahl hochkarätiger Turniere freuen. Auf dem Programm stehen die Grand-Slam-Turniere Australian Open, Wimbledon und US Open, der Davis Cup, die Swiss Indoors und die Finalbegegnungen der ATP-Masters- und ATP-500-Turniere. Ergänzt wird das Rechte-Portfolio von Skisport, Eiskunstlaufen (Welt- und Europameisterschaften) und der Leichtathletik-WM in Moskau.
 
Bereits in den vergangenen Jahren konnte die Gesellschaft die Rechte an der Fußball-WM 2014 in Brasilien, der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine, der Leichtahtletik-EM in Zürich (2014) und Fußball des Confederation Cup (2013) erwerben. Außerdem hat sich die SRG SSR bereits die Fernsehlizenzen der Formel 1, den Olympischen Sommerspielen in London 2012 und Übertragungen von Motorrad-Events gesichert. 
 
Das Unternehmen verhandelt derzeit unter anderem noch über die Rechte an der Champions League und Europa League und Fußball der Nationalmannschaft und des Schweizer Cups sowie weiteren Eishockey-Veranstaltungen. Die Gesellschaft nutzt die Rechte für Radio- und TV-Verwertungen und zur Aufbereitung von Online-Inhalten. Über die geflossenen Gelder und vertraglichen Details haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Schweiz: SRG SSR sichert sich hochkarätige Sport-TV-Rechte Warum wohl? Keine Transparenz gegenüber dem Gebührenzahler? Ach ist doch egal, wir lassen uns ja gerne melken...
  2. AW: Schweiz: SRG SSR sichert sich hochkarätige Sport-TV-Rechte Sprach der Pessimist! Der Optimist sagt, die Pakete waren auf die Finanzsituation der SRG abgestimmt und können auf Grund des niedrigen Preises nicht veröffentlicht werden. Schließlich will man die reichen ÖRR stärker schröpfen. Ich finde es gut, dass der Schweizer einen ordentlichen Gegenwert für seine Gebühren erhält. Wo kämen wir denn hin, wenn nur noch die privaten Komerzsender die Rechte bekommen und diese dann in HD Pay-TV Paketen anbieten obwohl sie dem Kunden schon Milliarden an den Kassen entziehen. Juergen
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum