Schwierige Geburt: Neuer Anlauf für den Kinderkanal des SF

5
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bern – Das Schweizer Fernsehen versucht erneut einen Kinderkanal auf die Beine zu stellen. Dazu bedarf es jedoch der Genehmigung der Schweizer Rundfunkanstalt „Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft“ (SRG).

Einem Bericht der „Basler Zeitung“ zufolge bereite die Sendergruppe die Eingabe eines Kinderkanal-Projekts an die SRG vor. Dies wurde inzwischen von SF-Sprecher Urs Durrer bestätigt. Der Kanal soll Anfang 2009 auf Sendung gehen und sich teilweise durch Werbung finanzieren. Diskutiert werde neben einer Kooperation mit dem deutschen KiKa auch ein Alleingang.

Schon im letzten Jahr plante der SF ein solches Projekt. Es wurde jedoch verschoben, als der Bundesrat die geforderte Erhöhung der Empfangsgebühren von 6,5 auf 2,5 Prozent verringerte. Sollte die Generaldirektion des SRG den Kinderkanal bewilligen, muss sie dafür beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eine Konzession beantragen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Schwierige Geburt: Neuer Anlauf für den Kinderkanal des SF Ähnliche Pläne hat/hatte auch der ORF, es wäre also durchaus sinnvoll mit ARD und ZDF zusammenzuarbeiten, zumal der Ki.Ka in der Schweiz und Österreich durchaus im Kabel verbreitet wird.
  2. AW: Schwierige Geburt: Neuer Anlauf für den Kinderkanal des SF "Zum Teil durch Werbung finanziert"..., das wäre das Letzte was die Kinder bräuchten. Eine Kooperation mit dem Kika würde ich befürworten. Beispiele für eine Zusammenarbeit gibts zum Beispiel schon bei 1 2 oder 3 zu sehen.
  3. AW: Schwierige Geburt: Neuer Anlauf für den Kinderkanal des SF ob wir wirklich für jede altes Gruppe und Geschlecht einem Sender brauchen ist für mich sehr fraglich...
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum