Scout24 kauft Finanzcheck und zahlt bar

6
65
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Interessant: Die Kaufsumme wurde vollständig und in bar gezahlt.

Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der MDax-Neuling am Dienstagabend mitteilte. Der Kaufpreis werde vollständig in bar bezahlt. Die kartellrechtliche Genehmigung stehe noch aus, werde aber in vier bis sechs Wochen erwartet.

Finanzcheck.de betreibt eine Online-Plattform für Verbraucherfinanzierungen und bietet Nutzern einen Vergleich von Konsumentenkrediten. Scout24 wiederum betreibt digitale Marktplätze mit dem Schwerpunkt auf Immobilien und Autos. In beiden Segmenten spielen Kredite eine Rolle. Durch die Übernahme von Finanzcheck.de verspricht sich Scout24 daher Chancen, das Wachstum mit Dienstleistungsangeboten voranzutreiben. [dpa/tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Wenn es jetzt noch Belegbar wäre, kein anderer Nachrichtendienst, Tageszeitung, TV Sender schreibt was von bar. Vermutlich in unmarkierten 50gern? Selbts in 500ern wären es 570000 Scheine, ja klar.
  2. Ich denke ihr seid da einer Verwechslung unterlegen. Mit "in bar" bezeichnet man ja auch, wenn der Kaufpreis nicht mittels Aktienanteile, Schuldverschreibungen, Krediten und ähnlichen, sprich Fremdkapital getätigt wurde. Sondern aus eigenen Mitteln bestritten wird. Ergo, "in bar" bedeutet nicht, dass nun Scout24 mit einem großen Auto vorfährt und in Geldscheinen bezahlt....
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum