SES kauft Anteile zurück

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf, Luxemburg – SES hat sich mit dem US-amerikanischen Konzern General Electric auf eine Split-off-Transaktion in Höhe von 1,2 Mrd. Euro geeinigt.

Dabei wird SES bestimmte Aktiva und Bargeld in eine neue Gesellschaft einbringen, deren Aktien gegen 103 149 900 von GE gehaltene SES-Aktien eingetauscht werden. Dieser Tausch finde vorbehaltlich der Regelung einiger Abschlussbestimmungen statt, so das Unternehmen. Wie im März 2006 bekanntgegeben, hat SES mit GE eine Reihe von Möglichkeiten diskutiert, um einen strukturierten Rückzug von GE aus der verbliebenen Aktienbeteiligung an SES zu erreichen.

GE wird seine Aktienbeteiligung an SES gegen Aktien einer neuen Firma, SES International Holdings tauschen, zu der Aktiva und Bargeld in Höhe von 588 Millionen Euro gehören. Der Gesamtwert der Transaktion beläuft sich auf 1,238 Milliarden Euro. Der Abschluss der Transaktion wird kurz nach der Regelung aller Abschlussbestimmungen erwartet, die zum zweiten Quartal 2007 erfolgen sollen.
 
Romain Bausch, President und CEO von SES, erklärte, dass die Transaktion mit GE es ermögliche, zwei Unternehmensziele zu erreichen: den Bestand an Aktiva im Zuge der NEW Skies-Übernahme neu zu ordnen und zu optimieren und den Aktienüberhang von GE zu beseitigen. Das Geschäft werde maßgeblich den Gewinn pro Aktie für 2007 und darüber hinaus erhöhen, meinte Bausch. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum