SES News Skies über den Erwartungen: 641 TV- und Radio-Kanäle

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – SES New Skies, eine Tochter von SES, entwickelte sich nach Unternehmensangaben „weiterhin erfreulich und legte Ergebnisse vor, die über den Erwartungen der Geschäftsführung sowie über den Zielvorgaben lagen“.

SES New Skies strahlte zum 31. Dezember 2008 insgesamt 641 TV- und Radio-Kanäle aus, was gegenüber 2007 einem Anstieg um 13 Prozent entspricht. Dies teilt SES auf seiner Jahrespressekonferenz mit.
 
Die Neuverträge, die Vertragsverlängerungen sowie die Vorab-Vereinbarungen, insbesondere in Bezug auf die Nutzung des Satelliten NSS-12, der im dritten. Quartal 2009 starten wird und die Region des Indischen Ozeans abdecken wird, illustrieren die Dynamik der Nachfrage in allen Märkten von SES New Skies, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Satellit NSS-12 wird im Raum des Indischen Ozeans die derzeit vom Satelliten NSS-703 gebotene Kapazität ersetzen bzw. ergänzen. Der Start dieses Satelliten ist für das dritte Quartal 2009 vorgesehen. Er wird insgesamt 40 C-Band- sowie 48 Ku-Band (36 MHz-äquivalent) Transponder bieten, von denen 30 neu zusätzliche Kapazität darstellen und für erhöhte Konnektivität über drei Kontinente hinweg sorgen.
 
Den Start des NSS-14, d. h. des Ersatzsatelliten für NSS-7, plant das Unternehmen für Ende 2010. Der NSS-14-Satellit wird mit 52 C-Band- und 72 Ku-Band-Transpondern (36 MHz-äquivalent) ausgerüstet sein und auf der Orbitalposition 338 Grad Ost positioniert werden. Sobald der Satellit NSS-14 den NSS-7-Satelliten ersetzt hat und der Satellit NSS-7 dann auf seine neue Orbitalposition verschoben worden ist, werden insgesamt 71 zusätzliche Transponder zur Satellitenflotte von SES NEW SKIES hinzukommen.
 
Der Bau des Satelliten Sirius 5 ist nunmehr in Auftrag gegeben. Er wird auf der Orbitalposition 5° Ost völlig neue Kapazität bereitstellen können. Die C-Band- Kapazität umfasst 20 C-Band Transponder mit einem Beam für die afrikanische Hemisphäre, der durch SES New Skies vermarktet werden wird. Der Start des Satelliten Sirius 5 ist für Mitte 2011 vorgesehen.
 
Die Geschäftsentwicklung verlief nach wie vor erfreulich robust. SES New Skies konnte weitere Vereinbarungen über die Bereitstellung von Kapazitäten mit einer breiten Palette von Kunden unterzeichnen.
 
In diesem Sinne kam es mit der Gruppe Essel zur Unterzeichnung eines Mehrjahresvertrags für die Nutzung mehrerer C-Band-Satellitentransponder, mit denen die Digitalisierung der ausgedehnten Kabelinfrastruktur Indiens unterstützt werden soll.
 
Globecast, eine Tochtergesellschaft von France Telecom, unterzeichnete ihrerseits einen Fünfjahresvertrag für die weitere Nutzung von zwei 36 MHz-Transpondern auf dem Satelliten NSS-806 auf der Orbitalposition 319,5 Grad Ost, mit denen die Globecast-Dienstleistungen nach Amerika und Europa abgesichert werden.
 
Nach der Unterzeichnung des Vertrages mit Global Broadcasting & Multimedia Inc., (GBMI) für eine pan-asiatische DTH-Plattform auf dem Satelliten NSS-11, zählt die Satellitenflotte von New Skies nunmehr 5 asiatische DTH-Dienste. Neben GBMI stellt SES New Skies ebenfalls Kapazität für TVB PayVision in Hongkong, ZeeTV in Indien, Asia Times-Online in Thailand sowie CSTV in Taiwan bereit.
 
Der brasilianische TV-Anbieter TV Record entschied sich für die Ausstrahlung seiner internationalen und nationalen Programme für die SES New Skies Satelliten NSS-806 und NSS-7, während Grupo Abril, einer der größten diversifizierten Medien-Konzerne des Landes, den Vertrieb von MTV Brasil, einem wichtigen Kanal im brasilianischen Kabel, über den NSS-806 Satelliten startete.
 
SES New Skies versorgte im August 2008 ebenfalls internationale TV-Sender bei ihrer Live-Berichterstattung der Olympischen Spiele in Peking. Talia Limited, ein Anbieter satellitenbasierter Internetdienste, hat einen mehrjährigen Vertrag über die Bereitstellung von 90-MHz-Kapazität für Kunden in Nordafrika und Nahost geschlossen.
 
Die libanesische Gesellschaft IDMI unterzeichnete einen Vertrag über 40 MHz, um Kunden in Nahost und Afrika Breitband-Dienste anzubieten. CETel, ein Anbieter von Teleport- und Satellitendiensten, schloss einen Vertrag über die Nutzung eines 36 MHz-Transponders für seine VSAT-Dienste für Netzwerke von Unternehmen. Desgleichen konnte mit Singapore Telecom ein Vertrag über die Bereitstellung von Kapazitäten für die weltweiten maritimen VSAT-Dienste über drei NSS-Satelliten abgeschlossen werden.

Arrowhead Global Solutions hat einen Mehrjahresvertrag für die Bereitstellung von 90 MHz-Kapazitäten auf dem kommenden Satelliten NSS-12 unterzeichnet. Arrowhead wird die Kapazität nutzen, um die US-Regierung bei der Deckung ihres Bedarfs im Nahen Osten und Ost-Afrika zu unterstützen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum