Seven One verkauft „Schlag den Raab“ nach Spanien

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Seven One International, der weltweite Programmvertrieb der Pro Sieben Sat 1 Group, hat die Pro-Sieben-Show „Schlag den Raab“ an den privaten spanischen TV-Sender Telecinco verkauft.

In den letzten zwölf Monaten ging das Format bereits erfolgreich in Großbritannien, Frankreich, Schweden und Dänemark auf Sendung. Nun hofft man, dass „Schlag den Raab“ auch beim spanischen Publikum Anklang findet.

Seven One International hat „Schlag den Raab“ nach eigenen Angaben bisher in 14 Länder verkauft, unter anderem auch nach China. In „Schlag den Raab“ kann ein Kandidat im Zweikampf Geld gewinnen. In der deutschen Show liegt der Minimalgewinn bei 500 000 Euro.
 
Gewinnt der Gastgeber, kommt das Geld in den Jackpot, gewinnt sein Herausforderer, nimmt er das Geld mit nach Hause. Bei der nächsten Ausgabe geht es am 18. April für Stefan Raabs Herausforderer um 20.15 Uhr auf Pro Sieben um 2,5 Millionen Euro.
 
Die Prime-Time-Show wurde in Zusammenarbeit mit den Produktionsfirmen Raab TV und Brainpool entwickelt und wird in Deutschland für Pro Sieben hergestellt. Brainpool tritt in der spanischen Ausgabe als Koproduzent auf. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum