SevenOne International startet „Neun Live Arabia“

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Neun Live und Atlas Interactive starten Mitte September ein Call-TV-Fenster in 22 arabischen Ländern.

Der Münchener Interaktionskanal hat sich mit Atlas Interactive darauf verständigt, auf dem Sender MLive täglich eine vierstündige Call-Show auszustrahlen.

Das Live-Format geht unter dem Titel „Neun Live Arabia“ auf Sendung und läuft zwischen 21.30 und 1.30 Uhr Ortszeit. Vereinbarungen mit weiteren Sendern sind in Vorbereitung, so das Unternehmen.
 
Der Sender MLive gehört zu Atlas Interactive, die weltweit Access- und Billing-Lösungen anbietet. MLive kann in den Regionen des Mittleren Ostens, Nordafrika und Europa von rund 30 Millionen Haushalten empfangen werden. „Neun Live Arabia“ wird via Eutelsat und Arabsat in arabisch-sprachige Länder in Nordafrika (Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien, Marokko, Mauretanien), im Mittleren Osten (Syrien, Jordanien, Iran, Libanon, Palestina, Saudi-Arabien, Bahrain, Vereinigte Arabische Emirate, Katar, Kuwait, Jemen) sowie in einige europäische Länder übertragen. Für den internationalen Vertrieb der Neun Live Call-TV-Fenster ist der weltweite ProSiebenSat.1-Programmvertrieb SevenOne International zuständig.
 
„Neun Live Arabia“ wird in den Neun Live Studios in Unterföhring bei München produziert und von dort ausgestrahlt. Die Kooperation sieht vor, dass Neun Live von der technischen Realisierung bis hin zum Moderatoren-Casting und der Gewinnabwicklung die tägliche Call-TV-Show für den arabischen Raum als Full-Service-Dienstleiter realisiert. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert