Sharp fordert Zeitplan zur Einführung von HDTV

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Fernsehhersteller Sharp will einen verbindlichen Zeitplan der öffentlich-rechtlichen Sender bei der Einführung des hochauflösenden Fernsehens.

Sharp verweist darauf, dass nur so eine Verunsicherung der Verbraucher vermieden werden könnte. Notwendig sei ein verstärktes Engagement der Sender im Bezug auf HDTV. Bei dem aktuellen Tempo der Entwicklung würden in den kommenden zwei bis drei Jahren hochauflösende Filme hauptsächlich in Videotheken zu bekommen sein. Sharp reagiert mit dieser Forderung auch auf die Ankündigung von ProSiebenSat.1. Am Dienstag hatte die TV-Gruppe angekündigt, die Programme ihrer beiden wichtigsten Sender ProSieben und Sat.1 künftig auch im neuen hochauflösenden Standard HDTV ausstrahlen zu wollen. Das HDTV-Angebots soll im Rahmen der Medientage München am 26. Oktober starten. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert