Sind Deutsche bereit für Google Pay?

17
49
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Google führt den Bezahldienst Google Pay hierzulande ein. Doch in Deutschland wird überdurchschnittlich häufig noch bar bezahlt. Wird das Bezahlverhalten der Deutschen nun revolutioniert?

Anzeige

Wird Google das erste Unternehmen sein, dem es mit seinem neuen Bezahldienst gelingt, bargeld- und auch kontaktloses Bezahlen in Deutschland zu etablieren? Andere sind zuvor bereits gescheitert. Laut einem Artikel der „Welt“ vom Vortag stellte Telefónica sein kontaktloses Handy-Bezahl-Angebot Mpass 2016 ein, die Deutsche Telekom beendete kurz darauf Mywallet. Gerade nimmt auch noch Vodafone seinen Dienst vom Markt. Was Bezahlen angeht, ist Deutschland also eher altmodisch.

Was wir kaufen wollen, weiß Google bereits. Wir füttern den Dienst schließlich mit dem Wissen, wenn wir in die Suchmaschine ‚Kaffeeautomat‘ oder ‚Bluetooth-Lautsprecher‘ eingeben. Was wir allerdings kaufen, weiß Google noch nicht. Der Online-Riese will das nun ändern und nebenbei das Bezahlverhalten der Deutschen revolutionieren. Dabei soll jetzt Google Pay helfen.

Wie Konzernmanager Spencer SpinnellG betonte, bekomme jedoch keinen Anteil von den Transaktionen. Dem Internet-Konzern gehe es darum, Geschäfte zu ermöglichen und Android möglichst attraktiv zu machen. Nutzerdaten verwende Google lediglich dafür, um eine ausführliche Rechnung zu den Käufen zu erstellen. „Wir geben grundsätzlich keine Daten unserer Kunden weiter, auch nicht an Google“, sagte Torsten Daenert von der teilnehmenden Commerzbank.

Die Partner von Google Pay zum Start in Deutschland sind neben den Kreditkarten-Riesen Mastercard und Visa eben die Commerzbank zusammen mit Comdirect sowie die Online-Banken N26 und Boon. Folgen sollen demnächst die LBBW und Revolut. Bei Online-Zahlungen wird die mit dem Google-Konto verbundene Karte belastet – hier ist damit egal, von welcher Bank sie ist. Der Händler muss dafür Google Pay als Bezahloption unterstützen.

Bislang ist noch die kontaktlose Girocard das höchste der Gefühle der Deutschen. Statt eines Smartphones hält der Kunde dabei seine Karte an das Lesegerät. Trotzdem will Google mit seinem Dienst Ende des Monats nach Deutschland kommen. Bei soll es bei Beträgen bis 25 Euro reichen, das Gerät an das Kassenterminal zu halten. Bei höheren Beträgen muss die Zahlung vom Nutzer freigegeben werden.

Auch der kontaktlosen Girocard standen zu Beginn viele skeptisch gegenüber. Nach Informationen der „Welt“ wurden vor einem Jahr gerade mal zwei Prozent aller Einkäufe per Dranhalten statt Einstecken bezahlt. Heute sind es bereits 15 Prozent. Die Deutschen brauchen wohl einfach etwas mehr Zeit und vielleicht schlägt ja nun die Stunde des bargeldlosen Zahlens.Google überrumpelt Apple

Jedoch sollte man bei Google auf Hürden statt Unterstützung eingestellt sein: „Der Handel wird Google Pay nicht pushen“, sagt Ulrich Binnebößel vom Handelsverband HDE gegenüber der Tageszeitung.

Deutschland ist das 19. Land mit Google Pay. Der Internet-Konzern sehe den Dienst als eine offene Plattform, sagte Google-Manager Philipp Justus am Dienstag in Berlin. „Wir freuen uns auf weitere Partner.“ Zugleich gehen mehrere deutsche Bankengruppen auf eigene Faust ins Geschäft mit Smartphone-Zahlungen. So will die genossenschaftliche FinanzGruppe der Volksbanken und Raiffeisenbanken im August das kontaktlose Bezahlen per Handy anbieten.

Google überholt mit dem Start seines Bezahldienstes im Übrigen den Konkurrenten Apple auf dem deutschen Markt. Der iPhone-Konzern hat seit Herbst 2014 ein ähnlich funktionierendes Bezahlsystem für seine Telefone und Computer-Uhren, das schrittweise auch in europäischen Ländern eingeführt wird. Über einen anstehenden Start von Apple Pay in Deutschland wurde bereits mehrfach spekuliert, er blieb jedoch bisher aus. Apple verlangt einen Anteil von 0,15 Prozent von den Transaktionen. [PMa/bey/dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. "Goolge Pay" dafür ist die ganze Welt noch nicht bereit! - bei "Google Pay" KÖNNTE das anders sein.
  2. Ich zahle auch lieber mit Bargeld. Mit dem Handy mache ich fast alles, aber bezahlen mache ich damit nicht.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum