Sky ab Juli bei Entertain – Schon über 20 000 Interessenten

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem bereits seit einigen Monaten klar ist, dass das komplette Angebot von Sky zu Entertain kommt, haben Sky und die Telekom beim Pressefrühstück der ANGA COM nun auch bekannt gegeben, dass der Startschuss im Juli fällt. Die Nachfrage ist dabei groß: Schon jetzt sollen sich über 20 000 Entertain-Kunden für das Sky-Angebot interessieren.

Bereits seit längerem ist bekannt, dass Sky mit der Deutschen Telekom kooperiert und Entertain-Kunden ab Sommer damit auch die Angebote des Deutschen Pay-TV-Anbieters zur Verfügung stehen. Die Angabe „Sommer“ war bisher allerdings alles andere als genau, doch nun, rechtzeitig zur Eröffnung der ANGA COM, wurden die beiden Unternehmen etwas konkreter. Denn wie Sky-Chef Brian Sullivan und Telekom-Geschäftsführer Micheal Hagspihl beim Pressefrühstück am Dienstag verrieten, sollen sämtliche Sender des deutschen Pay-TV-Anbieters ab Juli verfügbar werden.
 
Ein konkretes Datum wurde allerdings nach wie vor nicht genannt, essolle jedoch pünktlich zum Start in die neue Bundesliga-Saison so weitsein, wie auf Nachfrage zu erfahren war. Da diese mit ihrem erstenSpieltag am 9. August in die neue Spielzeit startet, ist wohl zuvermuten, dass Sky und die Telekom einen Termin Ende Juli anpeilen.
 
Die Nachfrage an den Sky-Angebotensei aber jetzt schon groß: Schon jetzt hätten über 20 0000Entertain-Kunden Interesse signalisiert. Ab Juli können Abonnenten dieverschiedenen Sky-Pakete entweder über die Telefon-Hotline der DeutschenTelekom, in Telekom-Shops, im Fachhandel oder über das Internet zu den jeweils gültigen Preisen buchen.

„Liga total!“-Kunden, die bis zum 4. Januar gebucht haben, erhalten das Bundesliga-Paket von Sky inklusive der bekannten Zusatzdienste dabei automatisch freigeschaltet – zu den bisher gültigen Konditionen. Dies gilt allerdings nur für die Saison 2013/2014. Ab 2015/2016 ist dann ein Abo bei Sky von Nöten, um auch weiterhin in den Genuss der obersten deutschen Fußball-Ligen zu kommen. Fü die Umwandlung von „Liga total!“- in Sky-Verträge soll es dann besondere Angebote geben. Die interaktiven Zusatzdienste werden allerdings auch über die kommende Spielzeit hinaus bei der Telekom verbleiben, betonte Hagspihl beim Pressefrühstück. Was auch immer Sky in der neuen Saison einführt, wolle man übernehmen.
 
Es sei eine unglaubliche Erfahrung, mit der Deutschen Telekom zusammenzuarbeiten, würdigte Brian Sullivan die Kooperation mit dem einstigen Rivalen. Diese Partnerschaft hat aber auch ihre Grenzen: Im Bereich Video-on-Demand will die Telekom weiter auf Videoload setzen, Sky Select wird es über Entertain nicht geben.
 
Auch die von der Telekom angekündigte Drosselung des Datenvolumens kam beim Pressefrühstück auf den Tisch. Da der Bonner Konzern anpeilt, nur Entertain von dieser Schranke auszunehmen, sie aber für andere Dienste aufrechtzuerhalten, könnte sich diese auch auf Sky-Angebote auswirken. „Die Drosselung kommt erst 2016“, beschwichtigte Hagsphiel und betonte, dass man mit Sky in einer offenen Kommunikation stehe.
 
Verschwiegen zeigten sich die beiden Herren zudem beim Thema Geld. Die Telekom und Sky hatten angekündigt, sich die Einnahmen von Sky über Entertain zu teilen. Darüber, wie an dieser Stelle intern verrechnet wird, machten die Unternehmen aber keinerlei Angaben.
 
Generell betonte Hagspihl noch einmal, dass die Telekom nun offener werden und neue Partnerschaften schließen müsse. Die Kooperation mit dem Musik-Dienst Spotify sei dabei ein Beispiel für eine wünschenswerte Zusammenarbeit. Spotify hatte auf seiner Website sogar „We love Telekom“ stehen. Ob Sky mit er neuen Partnerschaft auch so weit gehen wird, muss allerdings fraglich bleiben. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum