Sky investiert in Berliner Start-ups

3
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit einer neuen Dependance in Berlin möchte Sky Fuß in der Berliner Start-up-Szene fassen. Das Unternehmen sucht nach neuen Ideen aus den Bereichen Big Data und KI.

Das Unternehmen Sky hat bereits vom Hauptsitz in London die Kooperation mit Start-ups aus der Technologiewelt vorangetrieben und öffnete beispielsweise 2014 ein Büro in San Francisco.

Wie der Deutschlandchef des britischen Medienkonzerns, Carsten Schmidt, gegenüber der „Welt“ berichtet, gibt es auch und gerade in Berlin einen „unglaublichen Start-up-Spirit“ und eine großartige Tech- und Innovationsszene mit Pioniergeist und viel Talent.

Gleichzeitig mit der neuen Präsenz in Berlin verkündet die Sendergruppe den Einstieg in die israelische Tech-Szene.

Sky möchte vor allem in das sogenannte Over-the-top-TV investieren, also Fernsehen über das Internet, dazu in die digitale Monetarisierung sowie Big Data und künstliche Intelligenz.

Dem britischen Konzern dürfte es dabei auch darum gehen, im Kampf gegen die Streamingvorherrschaft von Amazon und Netflix bestehen zu können. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Big Data ? Ist die Technik die mit riesigen Datenmengen umgeht um sie zu verknüpfen. Kann eigentlich nur sein, dass es um ihre ehemaligen Inhalte und Rechte geht. /Sarkasmus Ende
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum