Sky: Pay-per-View keine Option für Fußball-Bundesliga

24
36
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Einzelne Spiele der Fußball-Bundesliga wird es bei Sky auch in Zukunft nicht zu kaufen geben, denn der Pay-TV-Anbieter schließt ein Pay-per-View-System bei der deutschen Fußball-Liga weiterhin aus, wie Sky-Sportvorstand Carsten Schmidt erklärte.

Die Spiele der Fußball-Bundesliga werden auch weiterhin nur als Paket bei Sky zu sehen sein. Die Möglichkeit, im Pay-per-View-Prinzip nur für die Spiele zu bezahlen, die dann auch tatsächlich gesehen werden, wird es bei Sky auch in Zukunft nicht geben. „In der Bundesliga kann ich ein solches Angebot ausschließen“, zitierte „Der Westen“ Sky-Sportvorstand Carsten Schmidt am Dienstag auf seinem Online-Portal.

Bei einzelnen Sportveranstaltungen setzt Sky das Pay-per-View-Verfahren bereits ein. So werden beispeilsweise  bereits einzelne Wrestling-Events wie TNA Hardcore Justice und WWE SummerSlam oder auch große Box-Kämpfe zum Einzelkauf angeboten. Ein solches Geschäftsmodell für die Bundesliga sei allerdings aus Gründen der Wirtschaftlichkeit für Sky keine Option. „Wir müssen ja auch eine Refinanzierung anstreben, und nach allem unserem Dafürhalten ist die Ligenvermarktung der Einzelvermarktung vorzuziehen“, so Schmidt weiter.

Mitte Mai ging der Bezahlfernseh-Anbieter als großer Sieger aus der Vergabe der Bundesliga-TV-Rechte ab der Saison 2013/2014 hervor.Sky sicherte sich für durchschnittlich 486 Millionen Euro pro Saisondie Live-Rechte für die Übertragung der insgesamt 306 Spiele der erstenBundesliga im Pay-TV, im Web- und Mobile-TV sowie IPTV. Darüber hinausumfasst das erworbene Rechtepaket auch die Erstverwertungsrechte imPay-TV für die Sendezeiten am Samstag- und Sonntagabend sowie dieLive-Rechte für alle 306 Partien der zweiten Bundesliga. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky: Pay-per-View keine Option für Fußball-Bundesliga Sky hängt noch sehr im Denken linearer Pay TV-Pakete fest. Nun ja, dauert es halt länger, bis man Inhalte variantenreicher distributiert. Nebenbei bemerkt gibt es zwar kein Einzelspiel-Ticket, aber zumindest das Spieltagticket. Auch, wenn es bei Sky im Dornröschenschlaf dämmert. Kein Wunder, bei den Preisen. Sky: EUR 20,- zum Vergleich Entertain IPTV: EUR 9,95
  2. AW: Sky: Pay-per-View keine Option für Fußball-Bundesliga Naja, ich denke Sky befürchtet, dass halt dann alle das Bayernspiel abonnieren würden und alle anderen ein Schattendasein fristen würden und dann würde als nächstes Wurstulle um die Ecke kommen und erst mal mehr Geld fordern, weil sein Verein ja viel mehr Interesse weckt, warum auch immer. Da dürfte wohl eher der Wind her wehen. Immerhin hat die Liga ja bisher auch eine Einzelvermarktung verhindert, zum Glück.
  3. AW: Sky: Pay-per-View keine Option für Fußball-Bundesliga Na ja, trotzdem: Für 5,- Euro pro Spiel oder 10,- Euro pro Spieltag würden sich mit Sicherheit zusätzliche Einnahmen generieren lassen ... es gibt genügend Leute, die sich zwar mal ein Spitzenspiel oder aber die letzten zwei Spieltage ansehen würden, nicht aber eine ganze Saison ... So gesehen eine kurzsichtige Entscheidung von Sky ...
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum