Sky scheitert mit Neuauflage von „X-Factor“

11
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Die Musik-Castingshow erreichte in der ersten Staffel nach ihrem Neustart im Pay-TV so wenige Zuschauer, dass die Sky-Programmdirektion nun die Absetzung des im August wiederbelebten Formats bekannt gab.

Es gab Zeiten, da waren Casting-Shows um ruhmsüchtige Gesangstalente und schlagfertige Jury-Mitglieder Quotengaranten im deutschen Fernsehen der Renner – doch das gut zehn Jahre her und die Euphorie um das Phänomen mittlerweile merklich abgeflaut. Der gescheiterte Neustart von „X-Factor“ bei Sky im Pay-TV unterstreicht diese Erkenntnis nun:

Nach nur einer Staffel der neu aufgelegten Casting-Show verkündete Sky kürzlich, dass es vorerst keinen weiteren Durchlauf geben werde. Grund für die erneute Absetzung des Formats sind sicherlich die ernüchternden Zahlen: Maue 40.000 Zuschauer beim Finale der Sendung, in dem eigentlich wochenlang aufgestaute Spannung mitfiebernder Fans auf dem Siedepunkt ankommen sollte, belegen das mangelnde Publikumsinteresse der Pay-TV-Abonnenten an der Musikshow recht deutlich.

Dabei konnten ursprünglich mit Modern-Talking-Goldkehlchen Thomas Anders, Rapper Sido und Deutschrock-Vamp Jennifer Weist durchaus illustre Juroren für die Show gewonnen werden – eigentlich eine Traumkombination. Die Zahlen sprachen dann zu guter Letzt jedoch eine zu deutlich ausfallende andere Sprache.
 

[rs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum