Sky zeigt Bundesliga-Konferenz in HD – weitere Neuerungen

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Pay-TV-Plattform Sky hat am Montagabend in ihrer neuen Unternehmenszentrale in der Medienallee Details zu ihrer künftigen Online- und Digitalstrategie und den Übertragungen der kommenden Saison der Fußball-Bundesliga enthüllt.

Anzeige

Vor geladenen Journalisten informierte das Unternehmen über Planungen, das On-Demand-Angebot für den nachträglichen Abruf kompletter Bundesliga-Partien in Zukunft auch für Nicht-Abonnenten zu öffnen. Eine konkrete Entscheidung zur Vorgehensweise sei jedoch noch nicht gefallen, hieß es. An den Preisen für TV-Streams via Sky Online Select will Sky zunächst nicht schrauben. So fallen unverändert zwischen 10 Euro für Abonnenten bzw. 19 Euro für Nichtkunden an, um einzelne Spieltage am PC-Monitor zu verfolgen. Sportvorstand Carsten Schmidt sagte, man befinde sich „in der Überprüfung“, weil die Angebote eher unterdurchschnittlich genutzt würden. Konkrete Abrufzahlen nannte er nicht.

Zu den künftigen Nutzungsbedingungen und Tarifen der Online-App für das iPad von Apple machte das Management zunächst keine konkreten Angaben. Das derzeit kostenlos über iTunes angebotene Programm ermöglicht Abonnenten in einer Testphase noch bis zum 30. September den Zugriff auf sämtliche Sport- und Bundesligaangebote von Sky – und das auch dann, wenn sie keines der beiden Pakete abonniert haben.

Was die App künftig einmalig koste, sei ebenso offen wie das Preismodell, so Schmidt. Die bisher genannten Tarife sollen noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden, ein iPad-exklusiver Zugriff scheint den Aussagen zufolge vom Tisch. Eine vorläufige Absage erteilte Schmidt auch einer möglichen Ausweitung des Angebots auf das iPhone von Apple oder konkurrierende Smartphones mit dem Betriebssystem Android von Google. Dies sei grundsätzlich nicht ausgeschlossen, aber aktuell kein Thema, hieß es.

Für den Bereich Fußball-Bundesliga kündigte das Unternehmen eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den Internet-Portalen Bild.de und Bundesliga.de an, die Nutzern auch in der kommenden Saison ab Montag eine kostenlose Spieltagszusammenfassung inklusive Einzelspielen bereitstellen sollen. Für Sky-Abonnenten stehen die Gratis-Clips bereits zwei Stunden nach Abpfiff der jeweiligen Partie zur Verfügung. „Das Internet ist wichtig für die Zukunft unseres Hauses“, betonte Schmidt, der auf das Potenzial von Millionen DSL- und Kabelinternet-Zugängen verwies. Gleichwohl hatte Sky aufgrund von Vertragsstreitigkeiten im vergangenen Jahr die Verbreitung seiner Pakete über die IPTV-Plattform Entertain der Deutschen Telekom eingestellt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Freuen dürfen sich unterdessen die Besitzer von HD-tauglichen Fernsehgeräten. Schmidt erläuterte, durch den am 13. August in Betrieb genommenen Ableger Sky Sports 2 HD wachse das Angebot auf jährlich 2 625 hochauflösende Programmstunden mit Live-Sport. Nicht nur in der Bundesliga, wo die Kapazitäten für die Übertragung der Konferenzschaltung in 1 080 p genutzt würden, sondern auch bei anderen Sportarten sei es möglich, den HD-Abonnenten zusätzliche Events in optimaler Bild- und Tonqualität ins Haus zu bringen. Das gilt vorerst nicht für die Formel1, die weiterhin mit nachträglich hochskalierten Bildern übertragen wird. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert