Slingbox bringt zwei neue Produkte auf den Markt

2
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Sling Media Inc. bringt mit der „Slingbox Pro“ und der „Slingbox Solo“ zwei neue Slingbox-Produkte auf den deutschen Markt.

Beide Produkte verwandeln laut Herstellerangaben PCs, Laptops, Macs, Windows Mobile-basierte Smartphones sowie eine breite Palette an Mobiltelefonen mit „S60 Software“ auf Symbian OS in tragbare Fernsehgeräte. Beide Slingboxen sollen es ermöglichen, über den heimischen Kabelanschluss, Satellitenempfänger, Digital Video Recorder (DVR) oder terrestrisches TV von jedem beliebigen Internetzugang aus zuzugreifen, fernzusehen und diese von einem anderen Raum oder von jedem beliebigen Ort auszudem fernzusteuern.

Sowohl die „Slingbox Pro“ als auch die „Slingbox Solo“ seien der Sling Media Inc. seien konzipiert worden, um „den verschiedenen Anforderungen der heutigen TV-Haushalte gerecht zu werden“. Zu den wichtigsten Features zählen laut Unternehmen die Widescreen-Unterstützung (16:9) und VGA-Auflösung von 640 mal 480 Pixeln. Beide Produkte verarbeiten demnach Eingangssignale von Standard-Definition- oder High-Definition-Set-Top-Boxen.
 
Kunden könnten so nahezu jedes Audio- oder Video-Gerät über Component-Video-, S-Video- oder Composite-Video-Anschlüsse anbinden. Für jeden Eingang stünden Ausgangsschleifen bereit. „Slingbox Pro“ und „Slingbox Solo“ würden sich zur Steuerung einer breiten Palette von terrestrischen, Kabel- und Satelliten-Set-Top-Boxen sowie anderen Komponenten wie DVD-Spielern eignen.

Die „Slingbox Pro“ umfasst vier verschiedene A/V-Eingänge, jeweils mit Antennen-, S-Video- und Composite-Video-Eingängen und -Ausgängen sowie HD-Komponenten-Anbindung für Benutzer von HD-Set-Top-Boxen. Die Kombination von Ein- und Ausgängen ermögliche eine nahtlose Integration in aktuelle A/V-Systeme sowie die Anbindung von bis zu drei unabhängigen A/V-Komponenten und einer Antennen-Verbindung gleichzeitig. Die Slingbox Pro beinhaltet laut Sling Media einen integrierten PAL-Analog/Digital-Tuner mit DVB-T-Unterstützung zum Empfang von Free-to-Air-Programmen über Antenne. Die Slingbox Pro wird zum Einzelhandelspreis von 299,99 Euro (UVP) angeboten.
 
Mit der Die „Slingbox Solo“ könne ein A/V-Gerät über eine Komponenten-, S-Video- oder Composite-Video-Verbindung angeschlossen werden. Ebenfalls integriert seien die zugehörigen Ausgänge. Dieses Produkt richtet sich laut Hersteller an Kunden mit einer Standard- oder High-Definition-Set-Top-Box oder DVR zuhause, die nur ein Gerät anbinden wollen. Der Preis für die „Slingbox Solo“ beträgt 199,99 Euro (UVP).

Kompatibel mit jedem beliebigen Home Router, mache sich „Slinglink Turbo“ die bestehende elektrische Verkabelung zuhause zunutze. Verpackt als ein Paar, werde „Slinglink Turbo“ direkt in einen Wechselstromausgang neben dem Router angesteckt und der andere „Slinglink Turbo“ neben dem Gerät, das vernetzt werden soll. Das Ergebnis ist laut Sling Media sofortiges High-Speed-Internet ohne neue Verkabelung. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Slingbox bringt zwei neue Produkte auf den Markt ganz guter ansatz, dazu müßten nur endlich mal auch anständige umts tarife kommen, von der abdeckung ganz zu schweigen. nicht son quatsch mit drosselung nach 5 oder 10gb. stellt euch vor wie cool dieses gerät ist, man müsste nur jemanden in usa haben der einem das teil betreibt, schon hat man ohne umwege us tv.
  2. AW: Slingbox bringt zwei neue Produkte auf den Markt Ja wo ist der unterschied zu jetzt ? Bei Drei kostet das Ding ~ 200€ - 250€ ich weis es nicht so genau. Dazu muss man sich einen Reciver kaufen (der zu den IR Teil kompatiebel ist). Und die Software fürs Handy bekommt / bekam man auch nur mit einer US Kreditkarte.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum