Snapchat startet Discover mit Bild und Sky Sport in Deutschland

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ab Dienstag wird es im Discover-Bereich von Snapchat auch journalistische Inhalte von deutschen Medien geben. Der Weg dahin war allerdings nicht einfach.

Seit Dienstag können Snapchat-User in der Discover-Rubrik auch Inhalte deutscher Verlage finden. Zum Start sind „Bild“, „Spiegel Online“, „Vice“ und „Sky Sport“ dabei. Sie stellen für die App optimierte Inhalte 24 Stunden bereit. Deutschland ist damit nach den USA, Großbritannien, Norwegen, Australien und Frankreich, das sechste Land in dem das US-Unternehmen sein Angebot startet.

Die genannten Medien werden ihre Inhalte selbst erstellen und gestaffelt veröffentlichen. Spiegel Online ist täglich um 19 Uhr, Bild um 18 Uhr, Sky Sport um 17 Uhr und Vice um 6 Uhr morgens dran. Snapchat geht davon aus, dass in den nächsten Monaten weitere Medienpartner dazu kommen werden.
 
Eigentlich sollte die deutsche Discover-Rubrik schon wesentlich eher starten. Verschiedenen Medien berichteten aber darüber, dass die deutschen Medienparter unzufrieden mit dem Verhandlungsgeschick von Snap waren. Sie beklagten unzureichende Informationen, beispielsweise über die Reichweiten. Auch das Thema Geld war ein Problem. Angeblich wollte Snapchat die Werbeeinahmen aus den Discover-Inhalten nicht mit den Publishern teilen. Stattdessen sollten die eine pauschale Vergütung bekommen. Am Ende wurde der Vorschlag verworfen und man setzt jetzt auf ein Revenue-Share-Modell.
 
Snapchat ist vor allem bei den 14- bis 29-Jährigen beliebt. Diese Zielgruppe ist für die klassischen Medien nur schwer zu erreichen. So erklärt Jakob Wais, verantwortlich für neuen Plattformstrategien bei „Bild“: „Mit Snapchat Discover testen wir eine weitere spannende Plattform, um mit unserer Marke verstärkt junge User zu erreichen, die in der digitalen Welt aufgewachsen sind.“ Und die Chefredakteurin von „Spiegel Online“, Barbara Hans, meint: „Spiegel Online auf Snapchat ist sorgfältig kuratiert, passt ideal auf den Smartphone-Screen und damit ins Leben der jungen Zielgruppe. Spiegel Online lernt zugleich viel darüber, Geschichten auf andere, visuelle Arten zu erzählen.“[tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum