Sony erklärt Blu-ray schon einmal zum Siegerformat

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hollywood – Eine diesbezügliche Werbekampagne will Sony in den USA starten. Dabei basieren die Sony-Zahlen nur auf das Verhältnis von Online-Verkäufen der beiden Konkurrenzmedien für den Januar.

Dennoch ist sich der Präsident von Sony Pictures Home Entertainment David Bishop hundertprozentig sicher: „Wir haben eine große Menge der ausschlaggebenden Inhalte, und weltweit unterstützt die Mehrheit der CE-Unternehmen unser Format“, wiederholte der Sony-Manager das Blu-ray-Mantra gegenüber dem Branchendienst „Videobusiness“.

„Unsere Message an die Konsumenten ist, dass sie jetzt beruhigt ihre Entscheidung treffen können“, so Bishop weiter gegenüber „Videobusiness“. „Die Zeit des Abwartens ist jetzt vorbei.“
 
Dabei sagen die bisher bekannten Zahlen nur aus, dass die Blu-ray-Verkäufe seit Januar schneller ansteigen als die der HD DVDs. Dies heißt jedoch nicht zwangsläufig, dass die Blu-ray Disc Toshibas HD DVD überflügelt hat. Ebenso nah liegt die Interpretation, dass die Blu-ray Disc gerade aufholt, da jetzt einige Filme auf Blu-ray erscheinen, die bereits längere Zeit als HD DVDs zu haben sind. Im Januar erschienen 24 Titel auf Blu-ray Disc im Vergleich zu elf neuen Releases auf HD DVD.
 
Wahr ist hingegen, dass Blu-ray die Mehrheit der Studios auf seiner Seite hat. Allein Universal Studios Home Entertainment bringt seine Filme nicht im Sony-Format heraus. Dem stehen aber Sony, 20th Centurey Fox Home Entertainment, Buena Vista und Lionsgate gegenüber, die ihre Filme in HD nur auf Blu-ray pressen. Warner und Paramount Home Entertainment sind die beiden großen Studios, die gleichzeitig beide Formate bedienen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum