Spanien: Harter Kampf um Pay-TV-Kunden

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Madrid – Der unerbittliche Kampf um Kunden treibt spanische Bezahlfernsehsender dazu, Preise drastisch zu senken oder Pay-per-View-Dienste zu starten.

Der baskische Kabelnetzbetreiber Euskaltel beispielsweise hat ein Pay-per-View-Angebot gelauncht, bei denen Abonnenten Pay-per-View-Events (Fußball und Kino) zur Auswahl stehen.

Außerdem können Euskaltel-Kunden alle DVB-T-Kanäle sehen und haben Zugang zu verschiedenen interaktiven Diensten, die keine monatliche Gebühr kosten. Die mehr als 200 000 Kunden von Ventana Euskaltel, die seit kurzem Zugang zu Triple-Play-Diensten haben, können die neuen Dienste empfangen, wenn sie eine Set-Top-Box zum Preis von 99,- Euro erwerben oder eine monatliche Miete von 6,- Euro bezahlen.
 
Fast alle spanischen Kabelnetzbetreiber bieten die 21 DVB-T-Kanäle, die letzten November gestartet sind, kostenlos an. Durch das damit erweiterte Programmangebot wollen die Anbieter neue Kunden ködern. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert