Spanischer Kabelnetzbetreiber kauft Telefonanbieter

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Madrid – Der spanische Kabelnetzbetreiber Ono übernimmt gemeinsam mit einem Konsortium privater Kapitalgeber die Festnetz- und Kabelsparte der Auna-Gruppe.

Mit dem schon länger erwarteten Neuerwerb wird Grupo Corporative Ono Konkurrent zum Telefonbetreiber Telefónica. Ono bezahlt für das Festnetz- und Kabelfernsehgeschäft von Auna 2,5 Milliarden Euro. Zum Finanzkonsortium gehören JP Morgan Partners, Providence, Quadrangle und Thomas H. Lee Partners.
 
Das Glasfasernetz von Auna ist runde 10 000 Kilometer lang und in den Städen Madrid und Barcelona und einem Großteil von Spaniens Norden und Südosten vorhanden. Ono’s Netzwerk legt sich 15 000 Kilometer über den Osten und den Südwesten des Landes. Die zwei Unternehmen haben schon seit längerem über eine Zusammenlegung verhandelt. Tempo in die Gespräche brachten nun offenbar die Gesellschafter von Auna, indem sie den spanischen Netzbetreiber im April dieses Jahres zum Verkauf ausschrieben.
 
Nach dem Zusammenschluss versorgen Ono und Auna rund 40 Prozent aller spanischen Haushalte, mehr als 6 Millionen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert