„Spider-Man 4“: Neuer „Peter Parker“ ist verunsichert

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In „Spider-Man 4“ wird Schauspieler Andrew Garfield in die Fußstapfen von Tobey Maguire treten und Peter Parker verkörpern. Der 27-Jährige fühlt sich verunsichert, versucht die Dreharbeiten allerdings gelassen anzugehen.

Der neue Darsteller von Peter Parker zu sein sei für Andrew Garfield sehr eigenartig und er könne noch nicht beurteilen, was genau auf ihn zukommt. Das sagte der Schauspieler auf dem AFI Filmfest in Los Angeles, wie der Branchendienst „Hollywood Reporter“ am Sonntagmittag (Ortszeit) berichtete. Garfield sei sich im Klaren darüber, dass Fans sehr skeptisch sein werden und es schwer sei damit umzugehen. „Ich glaube, ich selbst werde derjenige unter den Zuschauern sein, der laut dazwischenrufen und fragen wird, wer denn diesem englischen Dummkopf die Rolle gegeben hat“, sagte Andrew Garfield.

Deshalb versucht der 27-jährige britisch-amerikanische Schauspieler, die Dreharbeiten, die im nächsten Monat beginnen werden, entspannt anzugehen, hieß es weiter. Er werde versuchen sich vorstellen, dass er nur einen Kurzfilm über „Spider-Man“ dreht, bei dem ein guter Freund von ihm, Marc Webb, Regie führt. „Ich muss die Produktion so angehen. Sonst werde ich verrückt“, so Garfield weiter.

Nach Unstimmigkeiten im Produktionsteam wird der vierte „Spider-Man“ mit einer komplett neuen Besetzung gefilmt. Peter Parkers Onkel Ben wird von US-Schauspieler Martin Sheen („Apocalypse Now“) dargestellt. Für die Rolle seiner Tante ist die „Forrest Gump“-Mutter Sally Field im Gespräch, wie „Hollywood Reporter“ am Freitag gemeldet hatte (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Offizieller Release-Termin von „Spider-Man 4“ ist der 3. Juli 2012. [dm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum