„Spiegel“: Fußball-Liga prüft TV-Rechtevergabe für vier Jahre – ESPN interessiert (Update*)

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will die TV-Rechte an der Bundesliga bei der anstehenden Ausschreibung Ende Oktober möglicherweise für vier statt wie bisher für drei Jahre vergeben.

In Kreisen der Liga heiße es, darüber werde noch mit dem Bundeskartellamt gesprochen, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. In den Niederlanden würden die Rechte bereits für fünf Jahre erteilt. Eine längere Vertragszeit würde die Planungssicherheit der Käufer erhöhen und die Liga dürfte auf höhere Preise hoffen.
 
Die Rechteausschreibung soll am 31. Oktober starten – Premiere habe sich bereits als Interessent registrieren lassen, heißt es im Sender. Laut „Spiegel – online“ sei es nicht auszuschließen, dass der Abo-Kanal noch unerwartet Konkurrenz bekomme:
 
„In Branchenkreisen heißt es, der zum Disney-Konzern gehörende Sportsender ESPN zeige Interesse an Rechten und führe Gespräche mit deutschen Kabelnetzbetreibern. ESPN hatte vor Jahren einen Einstieg beim Münchner Sportkanal DSF geprüft, als dieser noch zum Firmenreich Leo Kirchs gehörte“, schreibt der „Spiegel“ (online). (ddp/Der Spiegel)
 
* Informationen zu weiteren Interessenten ergänzt[mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert