Spotify: Keine Übernahme von Soundcloud

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kurz nach dem Start des Musikstreaming-Dienstes Soundcloud Go in Deutschland hat Spotify sein Interesse an dem Konkurrenten verloren. Die laufenden Verhandlungen sollen gestoppt worden sein.

Mit dem Start von Soundcloud Go, das seit Dienstag auch in Deutschland verfügbar ist, ist der ohnehin umkämpfte Markt der Musikstreamer noch enger geworden. Dabei wäre ein Start des Bezahldienstes von Soundcloud fast nicht zustande gekommen, befand sich der Marktführer Spotify doch laut „Financial Times“ in Verhandlungen mit dem Konkurrenten um eine Übernahme. Doch wie das Portal „Techcrunch“ am Donnerstag berichtete, hat Spotify nun scheinbar das Interesse verloren.

Laut einer nicht namentlich benannten Quelle habe Spotify die seit September laufenden Verhandlungen abgebrochen. Grund dafür sei der geplante Börsengang von Spotify ab 2017, der jedoch vom Streamingdienst nicht offiziell bestätigt wurde. Die durch eine Übernahme nötigen Lizenz-Verhandlungen wolle sich das schwedische Unternehmen nicht zusätzlich aufbürden.
 
Beide Unternehmen wollten sich zu den Gerüchten jedoch nicht äußern. Ein erneuter Versuch der Übernahme nach einem Börsengang scheint jedoch nicht ausgeschlossen. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum