Starkes Deutschlandgeschäft beflügelt Gewinne der RTL Group

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die RTL Group konnte im ersten Quartal ein Wachstum bei Umsatz und operativem Gewinn verbuchen. Treibende Kraft war dabei einmal mehr das TV-Geschäft in Deutschland. Für das Gesamtjahr zeigen sich die Geschäftsführer Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch aber zurückhaltend.

Die RTL Group ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2013 gestartet. Wie das Medienunternehmen am Donnerstag bekannt gab, erhöhte sich der Umsatz der Fernsehgruppe im ersten Quartal des Jahres (Januar bis März) um 0,5 Prozent auf 1,33 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (EBIDTA) konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,4 Prozent auf 207 Millionen Euro gesteigert werden.

Wachstumstreiber war dabei einmal mehr das Geschäft in Deutschland. Allein hier stieg das EBIDTA im Vergleich zum ersten Quartal 2012 um ganze 22,9 Prozent auf 134 Millionen Euro. Auch der Verkauf der Rechte für die Handball-Weltmeisterschaft füllte die Kassen der RTL Group.
 
Die Unternehmenschefs Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch zeigten sich trotz der positiven Zahlen verhalten, was den Ausblick auf das Gesamtjahr anbelangt. So sei es derzeit schwer vorauszusagen, ob man das positive Ergebnis von 2012 wiederholen könne. „Zu Beginn des zweiten Quartals waren die Bedingungen auf den Werbemärkten weiterhin herausfordernd, mit rückläufigen Werten in allen Kernmärkten der RTL Group“, so die Geschäftsführer. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum