Statt mehr Demokratie, Ende der Privatheit

1
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Medientage in München beginnen mit großer Kritik an den Internetriesen.

Mit massiver Kritik an den großen Internetplattformen haben die Medientage München begonnen. Viele Versprechungen der digitalen Technologien und sozialen Netzwerke seien nicht erfüllt, sondern ins Gegenteil verkehrt worden, sagte der Silicon-Valley-Experte Andrew Keen am Mittwoch beim Medientage-Gipfel. Statt zu mehr Demokratie, Gleichberechtigung und gegenseitigem Verständnis sei es zu Monopolen gekommen, die die Privatheit zerstörten.

„Wir brauchen Regulierung“, forderte Keen. Nicht neue Technologien wie Blockchain, sondern nur Menschen könnten die Fehlentwicklung korrigieren. Der britisch-amerikanische Unternehmer und Autor sprach sich dafür aus, mit einem neuen Erziehungssystem nach dem Vorbild der Waldorfschulen Kreativität und Empathie der Menschen zu stärken.
 
Zu dem Branchentreffen in der Messe München werden bis Freitag rund 400 Referenten und 7000 Besucher erwartet. [dpa/tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum