Stoiber: ARD und ZDF sollen bei Fußball-WM sparen

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hat die Intendanten von ARD und ZDF ermahnt, die angekündigten Sparmaßnahmen nicht nur mittel- und langfristig anzulegen.

Gegenüber „Bild am Sonntag“ forderte Stoiber „auch kurzfristig wirksame Entscheidungen“. Als Beispiel nannte er die Übertragungsrechte für die Fußball-WM 2006 in Deutschland. „Deren Kosten könnten auf mehrere Sender im öffentlich-rechtlichen und privaten Bereich aufgeteilt werden“, sagte der CSU-Chef. So könnten ARD und ZDF einen dreistelligen Millionenbetrag sparen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert