Studie: ARD und ZDF verfügen über meisten Gelder

82
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – 56 Prozent aller Einnahmen im Rundfunksektor sind 2006 ARD, ZDF und Deutschlandradio zugeflossen. Damit verfügen die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten über die höchste Finanzkraft im dualen Rundfunksystem.

Dies geht aus einer von mehreren Landesmedienanstalten bei TNS-Infratest in Auftrag gegebenen Studie hervor. Von den 15,2 Milliarden Euro Erträgen, die im gesamten Radio- und TV-Markt eingefahren wurden, entfallen somit 8,5 Milliarden Euro auf den öffentlich-rechtliche Rundfunk. Dabei kommen 84 Prozent aus Gebühren (7,15 Mrd. Euro) und sechs Prozent (547 Mio. Euro) aus Werbung.
 
Der öffentliche Rundfunk befindet sich somit trotz der gestiegenen Umsätze des privaten Rundfunks (DF berichtete) nach wie vor in einer sehr komfortablen Wettbewerbsposition. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

82 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: ARD und ZDF verfügen über meisten Gelder bei den zahlen,hat man sicher viele freunde bis ganz oben
  2. AW: Studie: ARD und ZDF verfügen über meisten Gelder Und bieten den höchsten Gegenwert an Programmleistung.
  3. AW: Studie: ARD und ZDF verfügen über meisten Gelder Au Backe, da hat wieder einer die rosarote Brille von Raff und Schächter auf.
Alle Kommentare 82 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum