Studie: Bis 2013 sollen 16,3 Prozent aller PCs Blu-ray-fähig sein

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

El Segundo, Kalifornien – Derzeit sind in lediglich 3,6 Prozent aller PCs Blu-ray-Laufwerke verbaut – bis 2013 sollen es 16,3 Prozent sein, prognostiziert das Marktforschungsinstitut iSuppli.

In letzter Zeit sind die Verkäufe von Blu-ray-Playern für den Endkunden stark gestiegen. Auch sind die Preise für Blu-ray-Titel deutlich gesunken. Auch existiert ein immer größeres Angebot für hochauflösende Filme. Dennoch gibt es immer noch sehr wenig Computer, die Blu-rays abspielen können. Zu diesem Schluss kommt das kalifornische Analystenunternehmen iSuppli.

Auch würden Blu-rays nach 2013 beim Abspielen auf dem PC keine DVDs ersetzen, vermutet der iSuppli-Analyst Michael Yang. Für die blauen Scheiben auf dem Personal Computer sagt Yang für die Zukunft nur einen möglichen Erfolg voraus. In den kommenden fünf Jahren jedoch seien Blu-ray-Laufwerke im PC-Segment nach wie vor nur spärlich vertreten.
 
Als Gründe nennt der Analyst vor allem die Kosten. Da die Blu-ray-Laufwerke immer noch preisintensiv seien, würden die Konsumenten vor einem Kauf zurückscheuen. Obwohl die Filmstudios wöchentlich mehrere Titel auf den Markt bringen würden, nennt Yang ebenso das Fehlen einer Film-Bibliothek als Grund, warum Konsumenten sich nicht für ein anderes Laufwerk in ihren PCs entscheiden würden. Ebenso sei es für den Endkunden wichtig zu wissen, dass die Technologie einfach zu handhaben sei. Das habe die Erfahrung bei PC-Speichermedien gezeigt.
 
„Es ist unbestritten, dass die Blu-ray eine höhere Auflösung, bessere Klangqualität und eine höhere Speicherkapazität liefern“, sagt Yang. „Dennoch haben diese Vorzüge wenig oder keinen Wert, wenn der Zuschauer den Inhalt auf einem kleinen Desktop oder Laptop-Bildschirm ansieht und schlechte Boxen verwendet“. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: Bis 2013 sollen 16,3 Prozent aller PCs Blu-ray-fähig sein Gibt es auch schon BluRay-Brenner für Anwender und beschreibbare BluRay-Disks? Sonst bliebe die Angelegenheit nur eine Spielerei für Freaks.
  2. AW: Studie: Bis 2013 sollen 16,3 Prozent aller PCs Blu-ray-fähig sein Sicher gibts die! Die kosten so zwischen 150 und 200 Euro. Rohlinge gibts einzeln so um die 8 Euro, aber auch in Spindeln. Lohnt sich im Moment noch nicht wirklich. Preislich ist es noch wesentlich günstiger Sachen auf mehrere DVDs zu verteilen, wenn man sie denn brennen will/muss.
  3. AW: Studie: Bis 2013 sollen 16,3 Prozent aller PCs Blu-ray-fähig sein Es gibt bereits Blu-ray Brenner und Blu-ray Rohlinge. Das Problem sind nicht nur die relativ hohen Kosten für die Rohlinge sondern auch die immer noch nicht richtig ausgereifte Technologie. Die Brennqualität ist besonders bei höheren Brenngeschwindigkeiten (ab 4x aufwärts) und v.a. bei DL-Blu-ray immer noch nicht wirklich als gut zu bezeichnen. Die Datensicherheit bei selbstgebrannten BD Scheiben ist daher ziemlich fragwürdig.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum