Studie: Deutschland wird zum Wachstumsmarkt für Pay-TV in Europa

5
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Zahl der Pay-TV-Abonnenten in Westeuropa nimmt weiter zu. Die Entwicklung des Marktes verläuft dabei jedoch unterschiedlich. Während insbesondere in den südeuropäischen Krisenländern die Abo-Zahlen zurückgehen, erweist sich ausgerechnet Deutschland als Wachstumsmotor.

Die Zahl der Pay-TV-Abonnenten in Westeuropa ist im vergangenen Jahr um rund 1 Million auf insgesamt 94,1 Millionen gestiegen. Dies geht aus einer Marktanalyse von Digital TV Research hervor, die am Mittwoch vorgestellt wurde. Nach dieser wird auch für 2013 ein weiterer Anstieg der Abonnentenzahlen um etwa 1 Million erwartet. Bis 2018 soll sogar die 100-Millionen-Marke geknackt werden.

Dabei entwickeln sich jedoch nicht alle Märkte positiv. Besonders in den Krisenländern Südeuropas gingen die Abonnentenzahlen 2012 teilweise deutlich zurück. So verlor Italien 482 000 Abos, in Spanien sank die Zahl der Pay-TV-Abonnenten um 350 000. Eine Erholung wird hier erst ab 2015 erwartet. Als wachstumsstark erwies sich ausgerechnet der in der Vergangenheit oft totgesagte deutsche Markt. Hier kamen im vergangenen Jahr 689 000 Abos hinzu. Auch Frankreich legte um 347 000 zu.
 
In den kommenden Jahren soll laut der Analyse Deutschland ein Wachstumsmarkt für Bezahlfernsehen bleiben. Für den Zeitraum zwischen 2012 und 2018 wird insgesamt ein Anstieg der Abonnentenzahlen um 13,0 Prozent erwartet. Auch in Österreich sollen diese um 10,3 Prozent steigen, gefolgt von Portugal mit 9,0 Prozent. Die größten Einbrüche für diesen Zeitraum werden in Finnland (-10,4 Prozent), Norwegen (-9,2 Prozent) und Spanien (-9,3 Prozent) erwartet. Für die Analyse wurden 15 westeuropäische Staaten berücksichtigt. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: Deutschland wird zum Wachstumsmarkt für Pay-TV in Europa Seit Jahren habe ich genau diese Aussage voraus gesagt. Es kann auch nur über PayTV ein qualitatives Fernsehen geben. Nur von Werbeinnahmen überlebt kein Fernsehsender. Warum ? Ganz einfach die Rechte in Sport, Unterhaltung und Film werden immer teurer, da ja auch die Anforderungen von uns immer höher werden. Ich denke das im FreeTV Bereich nur noch die Grundversorgung aufrecht erhalten wird, alles andere geht ins PayTV. Warum denn, hat RTL Und die Pro7Sat1Gruppe, schon einige PayTV Sender, als Test im PayTV am laufen? Das ist doch nicht für umsonst. Deswegen bin ich auch ein überzeugter Voll Preis Zahler, da ich in Ruhe das Fernsehprogramm von Sky genießen möchte. Ich möchte alle Erneuerungen die im einen Jahr kommen ohne Bedenken genießen können. Egal ob es neue Sender sind oder SkyGO ( nur zwei Beispiele ). Genauso glaube ich, nach wie vor nicht daran, daß es weiter so einfach sein wird, sein Abo für 34,90€ für ein Vollprogramm bei Sky zu bekommen. Es wird auf jeden Fall, nach oben gehen, oder man fängt an auf verschiedenes zu verzichten. Gönnen aber tu ich es jeden der es weiterhin schaffen wird. ES LEBE PAYTV
  2. AW: Studie: Deutschland wird zum Wachstumsmarkt für Pay-TV in Europa Wäre mal interessant wie sich diese Zahlen zusammensetzen. Aber das wird ja leider verschwiegen. Juergen
  3. AW: Studie: Deutschland wird zum Wachstumsmarkt für Pay-TV in Europa Ich vermute mal aus den Zahlen aller PayTV Anbieter
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum