Studie: Emotionale TV-Werbung erreicht Kinder am besten

7
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der RTL-Vermarkter IP Deutschland hat gemeinsam mit Super RTL untersucht, wie sich Kinder durch TV-Werbung besonders gut ansprechen lassen. Wenig überraschendes Ergebnis: Die Spots wirken umso besser, je stärker Marken und Produkte die jungen Adressaten emotional mitreißen.

„Kinder wollen etwas erleben, auch in der Werbung“ zogen beide Partner am Dienstag in Köln ein Fazit ihrer Untersuchung. Fernsehen sei für Kinder Fantasiequelle und Erlebniswelt. Sie wollten in den Bann einer Geschichte gezogen werden. Diese Erwartungshaltung setze sich auch bei den Werbeunterbrechungen fort, hieß es. Dabei erzielten Marken und Formate, die Kinder fesseln, die besten Aufmerksamkeits- und Wirkungswerte.
 
Die beworbenen Produkte würden dann besonders gut wahrgenommen, wenn sie Elemente der Entwicklungsstufen aufgreifen, die jedes Kind durchlebt, so ein weiteres Ergebnis der Studie. Je besser sich Kinder damit identifizieren und je mehr sie es für ihren Alltag als tauglich befinden, umso größer sei die Wirkung der Werbebotschaft. Folglich wurden „emotional bewegende Werbeträger und mitreißende Werbung“ als Losung für erfolgreiche Kampagnen ausgegeben.

Selbst Produkte, für die sich Kinder im Regelfall weniger interessieren, z.B. Lebensmittel, könnten mit derartigen Werbespots emotional aufgeladen werden. „Kinder singen gerne Melodien nach und wiederholen Sprüche oder Reime – und das erst recht, wenn sie damit die Eltern beim Einkauf amüsieren und überzeugen können TV wirkt so bis in die Einkaufssituation hinein“, konstatierten die Wirkungsforscher in der Studie „Wie man Kinderaugen leuchten lässt“. Ein 30-seitiger Gratis-Abstract steht unter www.ip-deutschland.de/kinderwelten zum Download bereit. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: Emotionale TV-Werbung erreicht Kinder am besten ... traurig, dass wir Kinder vor TV-Programme mit Werbung setzen, tun, machen ...
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum