Studie: Großformatige TV-Panels werden teurer

12
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

El Segundo, Kalifornien – Die durchschnittlichen Preise für LCD-Panels sind im Mai stärker als erwartet gestiegen.

Schuld an den Preisanstiegen sei eine Erholung der Verkäufe von PC-Notebooks und Fernsehern, berichtet das Branchenportal „Digitimes“ mit Verweis auf das Marktforschungsunternehmen isuppli. Während Desktop-PC-Monitore bereits im Februar eine Erholung erfahren hätten, sei die Nachfrage nach Notebook-Panels im ersten Quartal gesunken.

Im Mai jedoch seien praktisch für alle großformatigen Panels im Vergleich zum Vormonat die Preise gestiegen, auch bei PC-Notebooks und LCD-Fernsehern, die kleiner sind als bzw. genau 37 Zoll betragen. Selbst 40 und 42 Zoll große TV-Panels hätten sich nach Monaten des Preisrückgangs stabilisiert.
 
Die Preise stiegen im Mai auf drei bis sieben US-Dollar für Monitor-Panels, zwei bis sechs US-Dollar für Notebook-Panels sowie fünf bis acht US-Dollar für 26 bis 32 Zoll große TV-Panels. Dieser Trend werde sich noch bis Juli fortsetzen, berichtet „Digitimes“ mit Bezug auf iSuppli.
 
In Erwartung dieser Entwicklung hätten Hersteller die Produktion ihrer TV-Panels drastisch zurückgefahren, um die Preise zu heben. China sei dabei einer der Schlüssel zum Wachstum, der insbesondere durch das Unterstützungsprogramm der chinesischen Regierung angetrieben werde. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: Großformatige TV-Panels werden teurer wie kommen die denn dazu!? ich habe geräte verschiedener hersteller auf meiner beobachtungsliste, und die preise sind im mai um 100 bis 300 euro gefallen.
  2. AW: Studie: Großformatige TV-Panels werden teurer Es wird wohl eine Weile dauern bis sich die Panelpreise auf den Endkundenmarkt auswirken, das ist offensichtlich nicht wie bei den Spritpreisen.
  3. AW: Studie: Großformatige TV-Panels werden teurer Liegt aber auch daran das die neuen TVs fast alle mit DVB-C und DVB-S tunern ausgestattet sind und die Lizenzsgebühren für CI+ kräftig zu buche schlagen (da kostet ja jedes Update für den Hersteller, also muss er dies auf den Preis von vorn herein aufschlagen.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum