Studie: Nachfolgetechnologie von Video on Demand wird Geschäftsmodell verändern

1
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Das Geschäftsmodell von Video on Demand (VOD) wird sich durch die Nachfolgetechnologie „Content Delivery Networks“ (CND) sowie durch Datenzentren entscheidend verändern, hat eine Studie des Marktforschungsinstituts In-Stat ergeben.

Demnach werden die VOD-Nachfolger auch die Nutzererfahrungen von Konsumenten entscheidend beeinflussen. Dabei soll CND den Eigentümern von Inhalten mehr Kontrolle über ihre Produkteund für Nutzer mehr Möglichkeiten bei der Programmgestaltung und Datenübertragung ermöglichen.

Insbesondere wenn Inhalteanbieter ihre eigenen Rechenzentren aufbauen oder auslagern, würden sie die komplette Verantwortung für ihre Inhalte tragen. Deshalb sei die Kontrolle über ihre Inhalte wichtig.
 
Die Studie von In-Stat ergab zudem, dass sich die Bedeutung von CND-Dienstleistern in den kommenden fünf Jahren weltweit auf mehr als zwei Milliarden US-Dollar verdoppeln werde.
 
Traditionelle Fernseh- und Pay-TV-Anbieter müssten ihre isolierte Infrastruktur für Video-on-Demand hin zu effizienteren Datenzentren und CND-Modellen transferieren. Nordamerika werde dabei die wichtigste Region für die Entwicklung von CNDs bis 2013 sein. Jedoch würden Europa und der asiatisch-pazifische Raum in der nächsten Zeit hohe Wachstumsraten verzeichnen. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Studie: Nachfolgetechnologie von Video on Demand wird Geschäftsmodell verändern "CND" für "Content Delivery Networks"? Sieht irgendwie verdreht aus!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum